HotelbrandsHilton launcht neuartiges Konzept

©Hilton Hotels & Resorts

Exklusive Standorte und anpassungs­fähige Zimmer zu attraktiven Preisen: Hilton lanciert mit der Marke Motto ein neues Konzept.

Anzeige

Die bald 100-jährige Hotelgruppe Hilton gab diese Woche offiziell die Lancierung der neuen Marke Motto bekannt. Das Konzept beinhaltet sogenannte Mikrohotels mit urbanem Flair an attraktiven Standorten. Dazu gehören platzsparende, multifunktionale Zimmer, flexible Zahlungsmöglichkeiten, der Einbezug von neuartigen Technologien und ein aussergewöhnliches Schlaferlebnis zu einem erschwinglichen Preis. Laut dem Hotelunternehmen handelt es sich bei der neuen Marke um ein Konzept, das von Hostels inspiriert ist.

Die Zimmer sollen als Mehrzweckräume fungieren und den Gästen maximale Flexibilität ermöglichen. Mit einer durchschnittlichen Grundfläche von 14 Quadratmetern werden die hocheffizienten Räume platzsparende Funktionen wie Wandbetten, Hochbetten, segmentierte Dusch- und Toilettenkabinen und multifunktionale Möbel beinhalten, die bei Nichtgebrauch verstaut werden können. Eine weiteres Kennzeichen der Marke Motto soll die Verbindung von Räumen werden: Um das Reisen für grössere Gruppen zu vereinfachen, soll in den neuen Motto-Hotels die Möglichkeit bestehen, mehrere Verbindungszimmer im Voraus zu buchen.

Flexible Zahlungsmöglichkeiten, Steuerung mit App und aussergewöhnliches Schlaferlebnis
Als weiteres Angebot der neuen Marke nennt die Hotelgruppe flexible Abrechnungsmöglichkeiten wie Teilzahlungen: Motto by Hilton Hotels soll es den Gästen ermöglichen, die Zahlungen zum Zeitpunkt der Buchung auf mehr als eine Person aufzuteilen, um die manchmal komplizierte mathematische Übung während der Kasse zu vermeiden.

Alle Motto by Hilton-Räume sollen zudem mit der sogenannten Connected Room-Technologie von Hilton ausgestattet werden – einem mobilen Hotelangebot, das es den Gästen ermöglicht, Funktionen in ihrem Zimmer wie Temperatur, Beleuchtung, TV und Fenster über ihre mobile App zu steuern.

Und zum Schluss sollen die Motto-Hotels auch für ein besonderes Schlaferlebnis sorgen: Die neue Marke legt einen Schwerpunkt auf ein erstklassiges Schlaferlebnis. Ob es sich nun um eine Premium-Matratze, ein Schlafset mit Augenmasken, ätherischen Ölen oder Vitaminstäben, eine App mit weissem Rauschen zur Beruhigung, Verdunkelungsfensterblenden oder schallabsorbierende Materialien im ganzen Raum handelt, Motto by Hilton will für einen hochwertigen Schlaf für jeden Reisenden sorgen.

Erstes Hotel in London geplant
Die Marke wird global in urbanen Destinationen in Europa, Amerika, dem Mittleren Osten und dem asiatisch-pazifischen Raum lanciert. Die Motto by Hilton Hotels sollen sich vorwiegend in erstklassigen Stadtvierteln befinden, wie zum Beispiel das geplante 100-Betten-Motto-Hotel in Marylebone, London, das derzeit gemeinsam mit dem britischen Entwickler Dominvs Group entwickelt wird. Der Abriss auf dem Gelände ist bereits im Gang und der Bau soll im Januar 2019 beginnen, mit dem Ziel, eine Eröffnung im Jahr 2020 als erstes Motto-Hotel realisieren zu können. Motto by Hilton plant weitere Standorte in städtischen Destinationen wie Lima, Dublin, Savannah, San Diego, Boston und Washington, D.C., welche sich in verschiedenen Entwicklungsstadien befinden.

«Wir haben das traditionelle Hospitality-Erlebnis dekonstruiert, um etwas wirklich Frisches und Spannendes zu schaffen», sagte Tripp McLaughlin, Global Head, Motto by Hilton. «Es wird eine globale Marke sein, die sich stark an die Reiseziele richtet, an die unsere vernetzten und selbstbewussten Reisenden am meisten reisen wollen.»

 

Anzeige