Hotel.de-Check Hier sind die Gäste am zufriedensten

Fotolia

Die Zufriedenheit mit der Hotellerie in Deutschland wächst, schon seit mehreren Jahren. Doch was sind die Gründe dafür und wo gibt es noch Aufholpotenzial? Eine Untersuchung von Hotel de gibt Auskunft darüber.

Anzeige

Vor fünf Jahren lag die durchschnittliche Bewertung der Hotellerie in Deutschland noch bei 7,44 Punkten (maximal möglicher Bestwert: 10,00). Seitdem zeigen sich die Gäste von Jahr zu Jahr zufriedener. Nach einer von Hotel de, das die Bewertungen von internationalen Hotelgästen untersuchte, präsentieren sich die Hoteliers in Deutschland aktuell mit 8,05 Punkten (Vorjahr: 8,02) und einem sechsten Platz im Europavergleich.

Kundenzufriedenheit mit der Hotellerie in Europa

RangLandBewertung
(Bestwert: 10,0)
im Vergleich
zum
Vorjahr
1Slowakei8,25besser
2Polen    8,21besser
3Serbien8,20schlechter
4Bulgarien8,12besser
5Österreich8,10besser
6Deutschland8,05besser
7Tschechien8,02besser
8Rumänien7,98besser
9Finnland7,97schlechter
10Ungarn7,95besser
11Portugal7,94unverändert
12Schweiz7,84besser
13Italien7,78unverändert
14Spanien7,77besser
15Ukraine7,74schlechter
16Russland7,73besser
17Schweden7,71besser
18Griechenland7,57   besser
19Niederlande7,55besser
20Frankreich7,50besser
21Weißrussland   7,50besser
22Norwegen7,46besser
23Belgien7,44besser
24Vereinigtes Königreich7,39unverändert
25Dänemark7,19besser

 

Buchungsplattformen sorgen für Transparenz

„Wir verzeichnen in Deutschland, aber auch in den meisten anderen Ländern seit vielen Jahren einen nachhaltigen Anstieg der Zufriedenheitsbeurteilung“, sagt Jörg Malang, Geschäftsführer bei Hotel de. Hotelbuchungsportale sollen laut Hotel de maßgeblichen Anteil an dieser Entwicklung haben. Mit ihrer Transparenz und Vergleichbarkeit von Zimmerpreisen und Service soll der Wettbewerb innerhalb der Hotellerie und damit ein besseres Leistungsangebot gefördert werden. Zudem geben die Bewertungen von anderen Hotelgästen Orientierungshilfe bei der Auswahl des Hotels.

Anzeige