Holografie, Roboter und mehr Die spannendsten Technik-Neuheiten weltweit

Holografie-Technik im Tagungsbereich würde manch einen langen Flug überflüssig machen. (Bild: Treugast / Shutterstock)

Eingecheckt wird übers Smartphone, der Roboter liefert Snacks an die Zimmertür und der Geschäftspartner erscheint als Holografie im Meetingraum. Die Experten der Treugast Solutions Group haben digitale Innovationen zusammengestellt, die dem Hotelaufenthalt ein echtes Update verpassen.  

Anzeige

Butler für die schönsten Instagram-Posts

Urlaubszeit ist heute auch immer die perfekte Gelegenheit, den eigenen Instagram-Feed mit schönen Fotos zu bestücken. Das Conrad Hotel auf den Malediven hat für diese Aufgabe extra einen Mitarbeiter abgestellt. Der Instagram Butler zeigt den Gästen die schönsten Insta-Trails am Strand, im Restaurant oder dem Spa und knipst auch gleich die Fotos. Dabei gibt der Butler auch Tipps zu den besten Posen und sorgt so dafür, dass die Instagram-Posts der Gäste auch viele Likes bekommen.

Roboter als Concierge

Sie liefern Tipps für den besten Italiener in der Stadt oder bringen kalte Getränke direkt an die Zimmertür: Roboter sind nicht nur ein beliebter Hingucker, sondern übernehmen auch immer öfter wichtige Aufgaben im Hotelalltag. Im Rilano Hotel München Schwabing serviert JEEVES den Gästen Snacks oder liefert ihnen Zahnpasta und Co. an die Zimmertür. Im Aloft Hotel Cupertino kommt der Roboter-Butler A.L.O. zum Einsatz ? stilecht mit Fliege unterstützt er die Kollegen im Zimmerservice und im Backoffice.

Holografie statt langer Flüge

Wenn das Meeting in Berlin stattfindet, der Geschäftspartner aber aus China anreisen muss, ist das nicht nur negativ für die CO2-Bilanz, sondern kostet auch viel Zeit und Geld. Effizienter und außerdem futuristischer ist eine holografische Projektion im Meetingraum. Damit wirken Gesprächspartner so, als ob sie mitten im Raum stünden anstatt tausende Kilometer entfernt zu sein. Als erstes Hotel in Deutschland kam diese Technologie im nhow Berlin zum Einsatz.

Schnelle Hilfe dank digitaler Sprachassistenten

„Alexa, bitte schalte das Licht aus“ ? mit dieser Aufforderung können Hotelgäste in Las Vegas den Tag beenden. Der Sprachassistent Amazon Echo liefert den Gästen wertvolle Antworten auf ihre Fragen und funktioniert dabei wie ein digitaler Concierge. Auch bei der Hotelkette Marriott können Gäste dank der Hilfe von Alexa den Roomservice bestellen oder den Wecker stellen.

Roboter schleppt das Gepäck

Im YOTEL New York City kümmert sich der Roboter YOBOT darum, den Koffer sicher zu verwahren. Mit seinem langen Greifarm nimmt er das Gepäck auf und stellt es in eines der 150 Gepäckfächer. Der Gast erhält einen Barcode, mit dem er das Gepäck bei der Abreise einfach wieder abholen kann. Mit seinem futuristischen Aussehen ist der Roboter auch ein beliebtes Selfie-Motiv für die junge Zielgruppe des Hotels.

Rezeption überflüssig

In Eigenregie einchecken, die Zimmertüre mit dem Smartphone öffnen und den Meldeschein digital ausfüllen: In rezeptionslosen Hotels werden Gäste in die üblichen Hotelabläufe eingebunden und übernehmen wichtige Aufgaben gleich selbst. Das Kölner Koncept Hotel zum Kostbaren Blut hat das konsequent umgesetzt und begeistert seine technologie-affinen Gäste mit einem effizienten Hotelerlebnis, das ganz ohne Rezeptionsmitarbeiter auskommt. Die Zimmertür wird via Bluetooth-Technologie einfach mit dem eigenen Smartphone geöffnet.
Anzeige