Historisches Kleinod im Rheinland Villa Sayn wird Teil der Romantik Hotels

Villy Sayn Zimmer
Die Villa Sayn gehört nun zu den Romantik Hotels. (Bild: Villa Sayn)

Die Villa Sayn im Rheinland gehört nun zu den Romantik Hotels. Nicht zuletzt eine bunte Geschichte hauchen dem Hideaway im Rheinland historisches Flair ein.

Anzeige

Neben der Ausrichtung auf internationales Wachstum erweiterte Romantik Hotels das nationale Portfolio nun um ein weiteres Haus. Mit der Villa Sayn, im rheinland-pfälzischen Bendorf, konnten die die Vertriebs- und Marketingkooperation ein historisches Kleinod mit ausgezeichneter Gastronomie für ihre Marke begeistern. Das Hotel umfasst insgesamt 16 Zimmer und Suite. In den Junior-Suiten und in der großen Suite (50 Quadratmeter) steht Gästen unter anderem eine private Sauna zur Verfügung.

Besonderen Wert legt der Gastgeber der Villa Sayn auf die ambitionierte Küche des Hauses. Dort verarbeiten Küchenchef Thorsten Gogolin und seine Mannschaft im Gourmetrestaurant “La Toscana” ausschließlich frische und überwiegend regionale Zutaten. Die Ausrichtung der Küche ist klassisch-modern und orientiert sich an der Saison. Zusätzliche F&B-Outlets sind das Restaurant “Dr. Brosius”, ein Bistro und Weinkeller, der gleichzeitig als Eventlocation genutzt werden kann.

Der Name “Dr. Brosius” ist eine Anspielung auf die Geschichte des Hauses. Einst praktizierte dort der bekannte Nervenarzt Dr. Caspar Brosius, der im Jahr 1862 der Villa Sayn als Wasserheilanstalt neues Leben einhauchte. Fünf Jahre später baute Brosius das heutige Hotelgebäude an und beherbergte dort Kurgäste. Anfang des 20. Jahrhunderts verwandelte sich das Gebäude in das Hotel mit Weinstube Engel, in dem auch der frühere US-Minister Carl Schurz für einen langen Zeitraum wohnte. 1998 folgte nach einer aufwendigen Sanierung die Wiedereröffnung als “Hotel & Restaurant Villa Sayn”.

Anzeige