Hilton London Bankside Die weltweit erste vegane Suite

Vom pflanzlichen Check-in-Schalter über veganfreundliche Toilettenartikel bis hin zum Vegan-Pillow-Menu: Hilton hat im Londoner Bankside Hotel eine komplett vegane Suite realisiert – und dabei keinen Aufwand gescheut.

Anzeige

Das vegane Erlebnis beginnt für die Gäste ab dem Moment, in dem sie das Hotel betreten. Es wurde ein speziell gestalteter Check-in-Schalter auf Pflanzenbasis entwickelt, zu dem botanische Kunstwerke, Zimmerkarten und Sitzgelegenheiten aus Piñatex gehören. Piñatex ist ein veganfreundliches Leder aus Zellulosefasern der Ananas.

Die neue Suite bietet Gästen eine Reihe von Elementen, die einen pflanzlichen Lebensstil mit allen Aspekten umfassen und – in Zusammenarbeit mit den multisensorischen Designexperten Bompas & Parr – sorgfältig durchdacht wurden. Hierzu gehören:

• die Bettwäsche: Die Suite verfügt über ein Kopfteil aus Piñatex-Leder, das von der lokalen Stickereikünstlerin Emily Potter handbestickt wurde. Die Kissen umfassen antibakterielles, nicht allergenes und umweltfreundliches Material, um Daunen zu ersetzen.

• Bodenbelag und Öko-Baumwollteppich: Die Gäste laufen auf einem steingrauen Boden mit Distressed-Finish aus 100 Prozent erneuerbarem und nachhaltigem Moso-Bamboo. Die Suite bietet auch Bio-Baumwollteppiche.

• Sitzgelegenheiten: Schreibtischstühle und Sitzhocker wurden aus Piñatex-Leder mit Piñatex-Kissen gestaltet.

• Vegane Minibar: Die Minibar bietet eine Auswahl an veganen Leckereien aus der Region, darunter Obst- und Nuss-Snacks und Ella-Energiekugeln.

• Roomservice: Das kulinarische Team des Hilton London Bankside hat das In-Room-Menü neu gestaltet, das jetzt verschiedene vegane Frühstücksoptionen wie Fruchtsäfte, Müsli, gegrillten Portobello-Pilz, Avocado und Quinoa enthält. Zum veganen Mittag- und Abendessen werden Gurkensalat und Blumenkohlsteak angeboten.

• Schreibwaren: Der Schreibtisch der Suite ist mit Notizblöcken, Stiften und Bleistiften ausgestattet, die alle veganfreundlich sind und keine tierischen Spuren im Papier oder in der Tinte aufweisen.

• Reinigungsmittel: Das Housekeeping arbeitet mit umweltfreundlichen Produkten, die ungiftig sind und nicht an Tieren getestet wurden.

Ihre Meinung auf Facebook:
Zuviel des Guten oder absolut dem Zeitgeist entsprechend?

Anzeige