Großprojekt in RustMega-Wasserwelt soll Besucher in Europa-Park locken

Eine Fläche von 63 Fußballfeldern umfasst das Areal der neuen Wasserwelt derzeit. Es soll voraussichtlich noch weiter wachsen. (Bild: Dr. Michael Thoma)

Im Europa-Park in Rust wird eine neue Wasserwelt geschaffen. “Rulantica” wird aktuell gebaut und soll bis Ende 2019 in Teilen bereits fertiggestellt werden. Insgesamt umfasst die Resort-Erweiterung rund um das Thema Wasser 450.000 Quadratmeter.

Anzeige

Die Wassererlebnisewelt mit neun Themen-Bereichen beinhaltet insgesamt 25 Attraktionen. Auch das neue Hotel Krønasår, das sechste Hotel des Parks, ist ein Teil davon. In dem rund 32.600 Quadratmeter umfassenden Indoor-Bereich erwarten Badenixen das ganze Jahr über neun Themenwelten. „Trølldal“ ist beispielsweise auf die Bedürfnisse der Kleinsten abgestimmt. „Rangnakor“ – die Stadt auf Stelzen – soll mit großen Rutschen punkten. In „Vinterhal“ lockt zudem eine Gletscherhöhle, die zahlreiche Rutschen beheimatet.

Entspannen können sich die Wasserratten zudem im 1.700 Liegestühle umfassenden Ruhebereich; acht individuelle Cabañas bieten Familien auf Wunsch einen Rückzugsort und im 8.000 Quadratmeter großen Outdoor-Bereich befindet sich die neunte Themenwelt.

Gastronomie im Wasserpark

Neben dem großzügigen Familienrestaurant „Bubba Svens“ im Stil eines Boothauses, das an das Erlebnishotel „Krønasår“ angrenzt, sowie einem weiteren Selbstbedienungsrestaurant gibt es ein Café im Foyer der Wasserwelt, in dem süße Leckereien angeboten werden. Zudem stehen Poolbars im Innen- und Außenbereich sowie viele Shops zur Verfügung.

Anzeige