Anzeige
Anzeige
Anzeige
StartBrandsNewsLuxushotelmarkt:: Wende im „Fall Römerbad“

Luxushotelmarkt Wende im „Fall Römerbad“

Im Panacée Grand Hotel Römerbad könnten schon demnächst umfangreiche Sanierungsarbeiten beginnen, die das Haus einer Wiedereröffnung näher bringen würden. Der im Juni gestellte Insolvenzantrag wurde nach Medienangaben nun von der Betreibergesellschaft wieder zurückgezogen. Doch wirklich greifbar ist die Wende für das Grandhotel immer noch nicht.

Anfang Juni vermeldete die Badische Zeitung finanzielle Schwierigkeiten der Panacée Betriebsgesellschaft (wir berichteten). Die Angestellten könnten bereits für den Monat Mai nicht mehr bezahlt werden, hieß es damals. Nun meldet die Badische Zeitung wiederum, dass schon bald die auch auf der Homepage angekündigten Renovierungsarbeiten beginnen könnten. Von einem konkreten Termin will dem Bericht zufolge aber noch keiner der Beteiligten sprechen.

Der Berliner Rechtsanwalt Philipp Brandt – Vertreter der Betreibergesellschaft – erklärte der Badischen Zeitung die Entwicklung der vergangenen Monate: Nach der kurzfristigen Schließung aufgrund mangelnden Brandschutzes fehlte zunächst die Baugenehmigung für Sanierungsmaßnahmen. Daraufhin wurde als Gründen der Haftungssicherheit Insolvenzantrag gestellt. Nun scheinen die entsprechenden Genehmigungen vorzuliegen, sodass der Baubeginn und damit auch die Wiedereröffnung des Fünf-Sterne-Hotels in greifbare Nähe rückt.

Quelle: Badische Zeitung

Newsletter-Registrierung

Topaktuell auf den Punkt gebracht!
Werktäglich berichtet der kostenlose Tophotel-Newsletter über aktuelle Ereignisse in der nationalen und internationalen Hotelwelt. Profitieren Sie von journalistisch hochwertiger Information und Inspiration für das tägliche Business.
ANMELDEN
Sie interessieren sich für Produktnews und technische Innovationen in der Hotellerie? Testen Sie auch unseren kostenfreien HOTEL+TECHNIK-Newsletter​
close-link