Anzeige
Anzeige
Anzeige
StartBusiness & ManagementManagementGesundheitstourismus Deutschland::Kliniken werben um Auslandspatienten

Gesundheitstourismus DeutschlandKliniken werben um Auslandspatienten

Besonders wohlhabende Araber und Russen schätzen deutsche Kliniken und zahlen für Behandlungen hierzulande viel Geld. Aber genau diese reiche Klientel zieht es offenbar immer seltener nach Deutschland. Kliniken und Tourismusregionen werben deshalb jetzt im Ausland offensiv um Patienten und Gäste.

Wie das manager magazin berichtet, lassen sich reiche Russen und Araber zwar immer noch gern in Deutschland behandeln und operieren, der Gesundheitstourismus – und damit lukrative Einnahmen für Spitzenmediziner und Hoteliers – wird aber wohl zurückgehen. „Es gibt bei den beiden Gruppen rückläufige Zahlen“, sagt Juszczak, Wissenschaftler der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg. Er beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem Thema Gesundheitstourismus. Bei Russen führe die wirtschaftliche und politische Krise zu einem Rückgang von etwa 30 Prozent. In den arabischen Staaten wiederum führe unter anderem der niedrige Ölpreis zu einem Sparkurs. Für Patienten aus arabischsprachigen Ländern werde außerdem die Türkei zunehmend interessant.

Auf Fachmessen wie der etwa der „Arab Health“ in Dubai warb daher das Bundesland Baden-Württemberg um ausländische Gäste. Anfang Februar präsentierten sich dort die Region Freiburg, der Landkreis Konstanz, die Region Schwarzwald und die Metropolregion Rhein-Neckar – nicht nur für medizinische Behandlungen, sondern auch für den Tourismus., denn die Gesundheitstouristen sollen nach einem Eingriff noch einen Urlaub anhängen.

Newsletter-Registrierung

Topaktuell auf den Punkt gebracht!
Werktäglich berichtet der kostenlose Tophotel-Newsletter über aktuelle Ereignisse in der nationalen und internationalen Hotelwelt. Profitieren Sie von journalistisch hochwertiger Information und Inspiration für das tägliche Business.
ANMELDEN
Sie interessieren sich für Produktnews und technische Innovationen in der Hotellerie? Testen Sie auch unseren kostenfreien HOTEL+TECHNIK-Newsletter​
close-link