GeschäftszahlenGHOTEL auf Wachstumskurs

© GHOTEL

Die GHOTEL hotel & living Gruppe mit Sitz in Bonn wächst. Sie übernimmt demnächst vier weitere Hotels. Auch die Zahlen sind positiv.

Die vier neuen Mitgliedshäuser stehen in Düsseldorf, Gütersloh, Salzburg (Österreich) und in Osnabrück. Letzteres befindet sich noch im Bau und soll im Frühjahr 2019 eröffnet werden. Die Hotels werden als Franchisenehmer für die InterContinental Hotels Group unter den Marken Holiday Inn beziehungsweise Holiday Inn Express (in Gütersloh) betrieben. Durch die neuen Hotels kann GHOTEL sein Netzwerk ausbauen.

Der Umsatz von GHOTEL hotel & living wird dadurch um weitere rund 25 Prozent steigen. Denn alle Häuser konnten in den vergagenen Jahren Wachstumsraten aufweisen. Sie zeichnen sich auch weiterhin durch gute Wachstumsperspektiven vor allem im Bereich der Geschäftskunden aus. Die Geschäftsführung von GHOTEL hotel & living sieht durch die Einbindung der neuen Standorte in das eigene Hotelnetzwerk deshalb vielfältige Synergiepotenziale. Die Zusammenarbeit mit der InterContinental Hotels Group eröffne weitere vielversprechende Wachstumsperspektiven. „Wir freuen uns über diesen weiteren Wachstumsschritt als neuer Franchisepartner der InterContinental Hotels Group“, so Jens Lehmann, Geschäftsführer von GHOTEL hotel & living. „Wir haben ein Multi-Development Agreement abgeschlossen, in dem in den kommenden Jahren gemeinsame Wachstumsziele festgelegt wurden.“ Im ersten Halbjahr 2018 hat die GHOTEL-Gruppe bereits drei neue Standorte, zwei unter der Marke nestor geführte Häuser in Ludwigsburg und Neckarsulm sowie ein City-Hotel in Göttingen erworben. Auch zukünftig wird GHOTEL hotel & living mit der Eröffnung von fünf weiteren Standorten bis Ende 2020 stark wachsen.