Gehälter DEHOGA und NGG in Rheinland-Pfalz einig

Fotolia

Wie der DEHOGA Rheinland-Pfalz am heutigen Montag verlauten ließ, konnten die Tarifverhandlungen mit der NGG für die Beschäftigten in Hotellerie und Gastronomie abgeschlossen werden. Demnach wurde man sich über differenzierte Lohnsteigerungen einig.

Die Vergütungen steigen in den nächsten Jahren für Auszubildende um bis zu zwölf Prozent, für Fachkräfte um fast 16 Prozent. „Mit einer Laufzeit bis 2018 geben wir unseren Betrieben die bestmögliche Planungssicherheit, um die Lohnsteigerung in ihre Preisgestaltung einfließen zu lassen“, sagte Gereon Haumann, Präsident des DEHOGA Rheinland-Pfalz.

„Es freut mich, so kurz vor Weihnachten den erfolgreichen Abschluss der Verhandlungen mit unserem Tarifpartner der NGG verkünden zu dürfen. Mit einer Laufzeit bis 2018 geben wir unseren Betrieben die bestmögliche Planungssicherheit, um die Lohnsteigerung in ihre Preisgestaltung einfließen zu lassen“, so Haumann weiter.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here