Anzeige
Anzeige
Anzeige
Start People & Brands Brands Flair Hotels: Next Generation bringt neue Ideen

Flair HotelsNext Generation bringt neue Ideen

In einigen Flair-Betrieben steht die nachkommende Generation bereits in den Startlöchern, zum Beispiel im Flair Landhotel Strengliner Mühle in Pronstorf-Strenglin oder im Flair Hotel Werbetal in Waldeck am Edersee. Unter anderem setzt die “Next Generation” auf das Thema Nachhaltigkeit.

In der Regel sind die heutigen Senioren bereits die Nachfolgegeneration ihrer Eltern gewesen, wie beim Flair Landhotel Strengliner Mühle in Pronstorf-Strenglin. Das Traditionshaus ist bereits seit 400 Jahren in den Händen der Familie Molt. Die Geschwister Ulrike und Henning Molt haben das Hotel vor einigen Jahren von ihren Eltern übernommen und es stetig weiter entwickelt. Henning Molt ist als Küchenchef Vertreter der regionalen Küche und Schwester Ulrike kümmert sich um das Administrative und um den Service. Für Nachwuchs ist auch schon gesorgt, so dass die Familientradition weiter gehen kann.

Im Flair Hotel Werbetal in Waldeck am Edersee ist die Nachfolge ebenfalls geregelt, auch wenn die Übergabe sicher noch ein wenig auf sich warten lässt, da Inhaber Christian Gerlach und seine Frau jetzt noch nicht aufhören möchten. “Dass unsere Tochter Lisa den Hotelbetrieb übernehmen möchte, ist ein unglaublich gutes und beruhigendes Gefühl für meine Frau und mich”, sagt Christian Gerlach. “Auch ich habe den Betrieb von meinen Eltern übernommen und die von deren Eltern uns so weiter. In der siebten und achten Generation, seit 1866, heißt unsere Familie bereits Gäste willkommen. Und es ist schön zu wissen, dass unsere Kinder die Tradition fortführen.”

Fokus auf Digitalisierung und Nachhaltigkeit

Lisa Gerlach (25, hier im Tophotel-Interview) ist zurzeit noch Restaurantleiterin im Flair Hotel Werbetal. Zudem wird sie im Hotel als “Mädchen für Alles” in sämtlichen Bereichen eingesetzt. Als “Next Generation” setzt sie in dem Haus ihrer Eltern vor allem auf Digitalisierung, aber auch auf Nachhaltigkeit und ergänzt so die Softskills ihrer Eltern.

Lisa Gerlach hat bereits genaue Vorstellungen, die mit ihren Eltern besprochen sind. Schon jetzt widmet sie dem Familienbetrieb viel Zeit. Sie optimiert zum Beispiel die Serviceabläufe, um so langfristig ihre Eltern zu entlasten. Die Speisen- und Getränkeangebote werden so angepasst, dass auch bei hoher Auslastung effektiv gearbeitet werden kann.

“In der Hotellerie wird es niemals langweilig”

Was treibt die Jüngeren denn eigentlich an, sich der stark gebeutelten Branche zu widmen und den Betrieb weiter zu führen? Wenn man Lisa Gerlach fragt, zögert sie nicht lange: “Die Hotellerie ist einfach sehr vielfältig und niemals langweilig. Am Ende des Tages weiß man auch, was man geschafft hat. Zudem kann man überall auf der Welt arbeiten. In der Hotellerie stehen einem alle Türen offen.”

Newsletter-Registrierung

Topaktuell auf den Punkt gebracht!
Werktäglich berichtet der kostenlose Tophotel-Newsletter über aktuelle Ereignisse in der nationalen und internationalen Hotelwelt. Profitieren Sie von journalistisch hochwertiger Information und Inspiration für das tägliche Business.
ANMELDEN
Sie interessieren sich für Produktnews und technische Innovationen in der Hotellerie? Testen Sie auch unseren kostenfreien HOTEL+TECHNIK-Newsletter​
close-link