Flair-HotelsFlair Hotels starten mit »Q-Tag« in die Zukunft

©Flair Hotels e. V.

Zukunftswerkstatt »Q-Tag« setzt Erneuerungsprozess der Kooperation erfolgreich in Gang.

 Zusammen mit Berater Jörg Ristau vom »Institut für Kulturwandel und Teamentwicklung« hat die  Hotelkooperation im Flair Hotel zum Stern in Oberaula den »Q-Tag« veranstaltet. Sophie von Seydlitz, Marketing- und Vertriebsleiterin bei Flair, erklärt: »Unser Ziel ist es, die Potenziale unserer Mitgliedsbetriebe zu erkennen und zu nutzen. Mit der Kooperation wollen wir die Mitglieder stärken, damit jedes Hotel für sich und damit Flair Hotels insgesamt erfolgreicher wird. Ein Baustein der Erneuerung ist die aktive Mitarbeit unserer Hoteliers. Mit Jörg Ristau haben wir einen Experten gewonnen, der neben seiner langjährigen Erfahrung zudem über eine fundierte kaufmännische sowie psychologische Ausbildung verfügt. Mit seinen Ideen und seiner objektiven Betrachtungsweise unterstützt er uns in vielerlei Hinsicht dabei, auch die Veränderungen, die uns durch die Digitalisierung und den demografischen Wandel bevorstehen, aktiv zu gestalten.«

Der Erneuerungsprozess soll vor allem das »Wir-Gefühl« der Mitglieder stärken. Durch das gemeinsame Engagement profitieren alle voneinander. Denn jeder hat Erfahrungen gesammelt, die er teilen kann. Die Basis für das »Wir-Gefühl« bildete der »Q-Tag«. Aufgeteilt in vier Gruppen wurden die Leitfragen erörtert. Zum Beispiel zur Identität von Flair. Der Fokus lag dabei auf den verbindenden Elementen und den Faktoren, die in der Vergangenheit einen Vorteil gegenüber der Konkurrenz darstellten. Am Ende entstand so ein Handlungsplan. Aktuell arbeiten die Projektgruppen weiter an vier Kernthemen. Die Ergebnisse werden im November 2018 vorgestellt. Jörg Ristau: »Wichtig ist, dass wir zunächst eine Vision für die Flair Hotels herausgearbeitet haben.« Hans-Joachim Stöver, 1. Vorsitzender der Flair Hotelkooperation: »Wir freuen uns auf die Ergebnisse des Q-Tages. Sicher ist: Die Flair Hotelkooperation wird enorm davon profitieren.« 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here