Anzeige
Anzeige
Anzeige
Start Technik & Betrieb Brandschutz & Sicherheit Feuer- und Rauchschutz: Brandabschlüsse richtig prüfen

Feuer- und RauchschutzBrandabschlüsse richtig prüfen

Bricht im Hotel ein Feuer aus, können Brand- und Rauchschutztüren Leben retten. Moderne Tür- und Torsysteme sind jedoch meist elektrische Hightech-Produkte, die im Anforderungsfall einwandfrei funktionieren müssen. Betreiber können das durch regelmäßige Prüfungen und Wartungen sicherstellen, wie Stefan Küber und Andreas Völker vom TÜV Süd schreiben.

Türen haben in Hotelbetrieben die Funktion, den Zutritt entweder zu gestatten oder zu verhindern. Das Sicherheitskonzept wird bei Ausbruch eines Feuers gewissermaßen umgekehrt: Offen stehende Türen müssen rasch geschlossen werden, um zu verhindern, dass sich Feuer und Rauch ausbreiten. Verschlossene Türen und insbesondere die der Notausgänge müssen – auch bei einem Stromausfall – zuverlässig entriegeln, um Fluchtwege entlang gesicherter, rauchfreier Bereiche ins Freie zu öffnen. Die Türen müssen also die zügige Evakuierung des Gebäudes ebenso ermöglichen wie die Bekämpfung des Brandes und die Löscharbeiten der Feuerwehr.

Wenn die Schutzsysteme im Notfall nicht richtig funktionieren, sind Menschen in Gefahr. Aus diesem Grund stellt der Gesetzgeber hohe Anforderungen an deren Zuverlässigkeit: Durch die Landesbauordnungen sind die Betreiber aufgefordert, die Brandabschlüsse und ihre Komponenten mehrmals pro Jahr zu inspizieren, zu testen, zu warten und eventuelle Mängel unverzüglich zu beheben. Für diese Tätigkeiten ist Sachkunde und Spezialwissen nötig. Auch eine sorgfältige, tagesaktuelle Dokumentation ist unumgänglich, um allen Prüfungsanforderungen gerecht zu werden und möglichen Mängeln und Haftungsrisiken wirksam zu begegnen. Nur so kann der Hotelbetreiber sicher sein, dass für den Notfall vorgesorgt ist und Evakuierung, Rettung und Brandbekämpfung wie geplant ablaufen können.

Eine digitale Akte für jede Tür

Die Sachverständigen vom TÜV Süd werden regelmäßig damit beauftragt, sämtliche Brand- und Rauchabschlüsse fristgerecht und normkonform zu prüfen. Dabei legen sie für jede Tür im online-basierten, virtuellen Prüfbuch „Netinform“ eine digitale Lebenslaufakte an, die fortlaufend aktualisiert wird. Die Akten können jederzeit auch von befugten Mitarbeitern mit Zugangsberechtigung eingesehen und bearbeitet werden. Der Zugriff ist bei einem Kontroll- oder Rundgang einfach über einen QR-Code möglich.

Dadurch kann sowohl in der Sicherheitszentrale als auch direkt vor Ort die gesamte Prüfhistorie inklusive der Dokumentation aller Wartungen und Reparaturen eingesehen werden. Zudem ist es möglich, unmittelbar festzustellen, ob ein vorhandener Mangel bereits angezeigt wurde und Reparaturmaßnahmen in die Wege geleitet wurden. Erinnerungsfunktionen und Wiedervorlagen helfen darüber hinaus, die Prüffristen einzuhalten und Schäden zeitnah zu beheben.

Anzeige

Unsere letzten Beiträge

Anzeige

Folgen Sie uns auf Instagram

Anzeige

Newsletter-Registrierung

Topaktuell auf den Punkt gebracht!
Werktäglich berichtet der kostenlose Tophotel-Newsletter über aktuelle Ereignisse in der nationalen und internationalen Hotelwelt. Profitieren Sie von journalistisch hochwertiger Information und Inspiration für das tägliche Business.
ANMELDEN
Sie interessieren sich für Produktnews und technische Innovationen in der Hotellerie? Testen Sie auch unseren kostenfreien HOTEL+TECHNIK-Newsletter​
close-link