F&BBayerischer Hof eröffnet Polar Bar auf der Dachterrasse

Die Polar Bar im Bayerischen Hof soll auch durch ein eigenes Lagerfreuer punkten. (Bild: Hans Franz)

Die “Polar Bar” des Bayerischen Hofs startet in ihre 15. Saison. Highlights sind der Blick über München von der Dachterrasse aus, die Feuerstelle und vor allem der Iglu-Pavillon.

Anzeige

Bereits seit 15 Jahren verwandelt das Hotel die beliebte Panoramaterrasse des “Blue Spa Restaurants” in den Wintermonaten in eine Polar Bar, welche bis März 2020 geöffnet ist. Horst Wittmann und Konstantin Landuris entwickelten die Idee der Polar Bar bereits im Jahr 2011. Das Design war damals angelehnt an die Idee, dass sich Polarforscher im ewigen Winter kurz niedergelassen haben, um eine Party im Eis zu feiern. Um das Konzept abzurunden, wurde dieses Jahr zusätzlich ein Iglu-Pavillon installiert, welcher Platz für bis zu zehn Personen bietet.

Als besonderes Highlight wird es täglich, je nach Wetterlage, mehrere Polarlicht-Inszenierungen mit einer speziellen audio-visuellen Installation geben, welche das Gefühl eines einmaligen Naturerlebnisses mitten in der Großstadt hervorrufen soll. Versorgt werden die Gäste mit Drinks wie „Stone Island“ (Jim Beam, Averna, Zitronensaft und Zuckersirup) und Snacks wie dem Falafel-Burger „Yeti Burger“.

Öffnungszeiten:

Im Winter von Montag bis Freitag 16.00 bis 22.00 Uhr, Samstag, Sonn- und Feiertag 12.00 bis 22.00 Uhr. Geöffnet bis März 2020

Anzeige