„#fairdient“NGG launcht Kampagne gegen Überstunden im Gastgewerbe

Im Fokus: Die Arbeitszeit (Bild: pixabay)

Laut NGG hat sich in der gastlichen Branche ein Überstunden-Berg aufgetürmt, gegen den die Gewerkschaft vorgehen will. Die Kampagne „#fairdient“ hat eine gerechte Bezahlung zum Ziel, zudem macht man sich gegen Änderungen beim Arbeitszeitgesetz stark.

Anzeige

Knapp 2,15 Milliarden Arbeitsstunden haben die Beschäftigten in Deutschland im vergangenen Jahr zusätzlich geleistet. Davon 1,01 Milliarden Überstunden zum „Null-Tarif“ – ohne Bezahlung. Das geht aus dem „Überstunden-Monitor“ hervor, den das Pestel-Institut am Donnerstag im Auftrag der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) in Berlin vorgestellt hat. Damit haben die Beschäftigten den Unternehmen bundesweit gut 25 Milliarden Euro „geschenkt“, so der Leiter des Pestel-Instituts, Matthias Günther.

Allein im Tourismus, in den Hotels und Gaststätten sind, so das Pestel-Institut, nach dem aktuellen Mikrozensus 45 Prozent aller Überstunden unbezahlt. „Und das, obwohl mehr als die Hälfte aller Arbeitsplätze im Hotel- und Gaststättengewerbe Mini-Jobs sind. Von der Küchenhilfe bis zum Kellner: Hier arbeiten Menschen, die auf jeden Cent angewiesen sind“, sagt der NGG-Vorsitzende Guido Zeitler. Dabei würden gerade in der laufenden Sommersaison die geringfügig Beschäftigten – ob in Gaststätten oder Biergärten – zu Überstunden gedrängt, obwohl ihr 450-Euro-Job keinen Extra-Euro beim Verdienst zulasse. „Entweder werden Überstunden dann nicht oder mit ‚Schwarzgeld‘ bezahlt“, befürchtet Zeitler.

Aus diesem Grund startet die Gewerkschaft jetzt die bundesweite Gastgewerbe-Kampagne „#fairdient“, um den gut 1,7 Millionen Beschäftigten in Hotels und Gaststätten eine öffentliche Stimme zu geben. Vom Wording erinnert dies sehr an die vor einigen Jahren gestartete Initiative Fair Job Hotel, die sich unter anderem für eine faire Bezahlung von Jobs im Hotellerie-Gewerbe einsetzt. Nur: Fair Job Hotel wurde von 15 Hoteliers gegründet, um mit anderen Hotels gemeinsame, verbindliche Werte und Standards für den Umgang in der Hotellerie zu setzen.

 

 

Anzeige