Fair Job Hotels-Partnermeeting Frische Impulse und ein neues Projekt für 2019

J.Kappler, P. Messner, C. Heydarian, A. Aisenbrey, K. Kraag, Dr. C. von Kretschmann, E. Singer, T. Cudok, M. Fäßler (v.l.; Foto: FJH)

Die „Fair Job“- Hotels und Industriepartner mit den jeweiligen Personaldirektoren waren Anfang der Woche zum zweiten jährlichen Austausch im Grandhotel Hessischer Hof zusammengekommen, um die Fortschritte, Maßnahmen und Kampagnen des letzten Jahres Revue passieren zu lassen und neue Impulse zu sammeln. Es soll “ordentlich PS auf die Straße” gebracht werden.

Mit dem Nationalmannschaftsspieler Jérôme Boateng (hier gehts zum Video) verbindet den Verein vor allem die Fairness: Unter dem Motto ‚Fair Play – Fair Job‘ erklärt der Ausnahmefußballer, wie wichtig der faire Umgang miteinander ist – auf dem Platz genauso wie im Job. Anschließend diskutierte die Autorin, Coach und „Jobtesterin“ Jannike Stöhr, bekannt für ihr Buch „Das Traumjob-Experiment“, mit Stefan Vorndran, Geschäftsführer Deutschland von Europcar und Traumjobinhaber, der von sich sagt: „Mein Traumjob ist Geschäftsführer, denn ich kann gestalten, verändern und den Mitarbeitern helfen, ihre Potenziale zu finden und erfolgreich auszuüben“.

Im Fokus standen Erwartungen, Erfahrungen und das notwendige Arbeitsumfeld, damit aus einer Vielzahl gern verrichteter Tätigkeiten und Aufgaben wirklich ein Traumjob wird. Mit Spannung wurde auch die Planung für das kommende Jahr erwartet. Nur so viel wird verraten: Fair Job Hotels wird 2019 ordentlich ‚PS auf die Straße’ bringen und die Initiative an der Basis bekannt machen – und zwar in Schulen, auf den passenden Messen und Jobbörsen“, so Cyrus Heydarian, General Manager im Breidenbacher Hof, Düsseldorf und Mitglied des Vorstands bei Fair Job Hotels.

„Es wird eine außergewöhnliche Kampagne, in der wir „Sales und Marketing“ für den Human Resources-Bereich unserer Branche machen – mit tatkräftiger Unterstützung unserer Partnerhotels in ganz Deutschland wird das eine tolle Sache“, so Heydarian. Rund 20 Direktoren sowie 25 Personalleiter der mittlerweile 80 namhaften Partnerhotels sowie 15 Industriepartner waren gekommen, und auch die Gründungsmitglieder waren zahlreich erschienen.