Expo RealIHG bringt neue Marke avid nach Deutschland

Bringen die Marke avid nach Deutschand (v.li.): Heiko Grothe (GS Star), Andreas Erben (GS Star), Kenneth Macpherson (CEO Europe, Middle East, Asia and Africa), Michael Bungardt (GS Star) und Martin Bowen (IHG Head of Developement, DACH). ©IHG

Die IHG (Intercontinental Hotels Group) führt ihre neue Marke avid hotels auf dem deutschen Markt und damit erstmalig in Europa ein. Das ist laut der Gruppe ein Novum: Erstmals wird ein Brand nach den USA in Deutschland gelauncht.

Anzeige

Auf der Expo Real hat Martin Bowen, IHG-Head of Developement der DACH-Region, mitgeteilt, dass neue Marken nach den USA üblicherweise zunächst nach Großbritannien kommen. Diesmal geht die Gruppe einen anderen Weg und verfolgt das Ziel, avid hotels zu einer ihrer größten Marken in Deutschland zu machen. Der auf der Expo Real in München unterzeichnete Vertrag zwischen IHG und GS Star ist demnach der erste wichtige Schritt in diese Richtung. Entwickelt werden 15 Hotels im Rahmen eines Multiple Development Agreement (MDA) mit dem bereits bestehenden Geschäftspartner GS Star GmbH.

Im Rahmen des MDA werden innerhalb der nächsten drei Jahre Verträge für die avid hotels Häuser unterzeichnet, die innerhalb der kommenden fünf Jahre eröffnet werden. Der erste avid Hotelneubau soll im Jahr 2020 eröffnet werden.

Deutschland ist für die IHG ein Schlüsselmarkt mit insgesamt 122 Hotels, die bereits geöffnet sind oder sich in der Entwicklungs-Pipeline befinden. Die starke Wachstumsdynamik der Hotelgruppe mit 50 neuen Vertragsunterzeichnungen in den letzten drei Jahren basiert auf der Zusammenarbeit mit elf aktiven MDA-Partnern. Diese Partnerschaften haben die Präsenz der IHG in Deutschland besonders mit den Marken Holiday Inn und Holiday Express verstärkt. Mit dem ersten Hotel der Marke Kimpton Hotels & Restaurants in Deutschland, das ebenfalls 2018 unterzeichnet wurde, und der Verdoppelung der Hotel Indigo Häuser mit drei Neueröffnungen bis 2020, hat die IHG auch weiteres Wachstum im Boutique-, Upscale- und Luxussegment geschaffen.

Mit 130 Vertragsunterzeichnungen ist die erst im letzten Jahr ins Leben gerufene Marke avid hotels bereits auf starkes Interesse bei Geschäfts- und Franchisepartnern in den USA, Kanada und Mexiko gestoßen. Das erste Haus wurde im August dieses Jahres in Oklahoma City eröffnet.

Anzeige