Expo Real IHG schließt Rekordzahl an Deals ab

: MDA Unterzeichnung mit Success Hotel Group: [von links nach rechts] Michael Friedrich (CEO Success Hotel Group), Dr. Thomas Leib (Chief Acquisition Officer Success Hotel Group), Martin Bowen (Head of Development, DACH, IHG), Mario Maxeiner (Managing Director, Northern Europe, IHG) (Bild: IHG)

Drei Multiple Development Agreements (MDAs) und drei Hotels wurden auf der Expo Real unterzeichnet. Auf Basis dieser Deals werden in den nächsten Jahren über 50 Hotels in Deutschland und vier Nachbarländern entwickelt. Mario Maxeiner hebt zwei Marken hervor.

Anzeige

Die Unterzeichnung von drei Multiple Development Agreements (MDAs) und drei Hotels unterstreicht das starke Momentum für die IHG in Nordeuropa. Die Hotels entstehen in den nächsten fünf bis zehn Jahren in Deutschland, Österreich, Schweiz, Belgien und den Niederlanden. Hierzu zählen auch Hotels des neuen Brands avid hotels, die speziell in Deutschland ausgebaut wird, und voco.

 

Zwei von drei MDA-Verträgen wurden mit den langjährigen Partnern Success Hotel Group und Tristar unterschrieben. Zusammen schaffen sie die Grundlage für die Unterzeichnung und Entwicklung von bis zu 40 Hotels für den deutschsprachigen Raum. Beide Verträge schließen die Entwicklung der Marken Holiday Inn, Holiday Inn Express, Hotel Indigo, Crowne Plaza und Staybridge Suites ein, sowie IHGs neue Marken avid hotels und voco.

Durch ein neues MDA mit Langzeitpartner PREM Hospitality wird die IHG ihre Marktpräsenz zusätzlich auch in Belgien und den Niederlanden erweitern. Das irische Hospitality Management Unternehmen sieht Belgien und die Niederlande als strategischer Ausgangspunkt für seine Hotelexpansion für Kurzzeit- und Langzeitaufenthalte in Kontinentaleuropa.

IHG und Novum gehen nach Barcelona

Eine weitere Hotelunterzeichnung für die IHG auf der Expo Real ebnet den Weg für die Entwicklung eines Holiday Inn im spanischen Barcelona mit dem langjährigen MDA-Partner NOVUM Hospitality.Das geplante Holiday Inn entsteht in der historischen Stadt Sant Cugat del Vallés, die nur 30 Minuten von Barcelonas Stadtzentrum entfernt ist. Das Hotel wird über mindestens 200 Zimmer verfügen. Hotelentwickler für das Projekt ist die Hamburger Immobiliengruppe EUROPA-CENTER.

Anzeige