Expansion in Down Under HRS übernimmt Lido Group

iStock (Bild: istock)

Die Kölner OTA intensiviert ihr Engagement in Australien und Neuseeland. Nach Minderheitsbeteiligung und Joint Venture im Jahr 2016 erfolgt nun die komplette Übernahme und Integration der Lido Group in HRS.

Anzeige

Die Lido Goup ist ein Dienstleister im Bereich automatisierter Hotel- und Hospitality-Technologien in Australien und Neuseeland. Das Unternehmen, das unter der Marke HRS weiterbetrieben wird, bietet globalen und regionalen Unternehmen eine Kombination aus bewährten Dienstleistungen, kostensparender Automatisierung und Know-how vor Ort. Lido wurde 1987 gegründet und ist ein angesehener Marktführer bei der Vermittlung von Vereinbarungen und Buchungen zwischen Unternehmen, Regierungsbehörden und mehr als angeschlossenen 8.500 Hotels.

HRS und Lido verfolgen dieselben Ziele: Automatisierte und reibungslose Bezahllösungen sollen die Hotelprogramme von Unternehmen effizienter machen. Diese Fusion soll dazu beitragen, das bestehende Optimierungspotenzial für Lido und HRS-Kunden schneller umzusetzen – von der Verhandlung von Firmenraten über die Buchung bis hin zur Bezahlung.

“Diese Fusion ist eine gute Nachricht für einen Markt, in dem die beteiligten Spieler zunehmend aggressiv die Implementierung von Automatisierung und Technologie vorantreiben, die die Hotelkosten minimieren und gleichzeitig die Zufriedenheit der Reisenden erhöhen”, sagt Ana Pedersen, Managing Director von HRS Australia/New Zealand. “Vor allem durch die Kombination führender Technologien (z.B. Rate Filter) mit dem Know-how unserer über 60 Mitarbeiter in Australien ist dieser Schritt gewinnbringend für unsere Kunden und Hotelpartner.“”Unsere Bezahllösungen sind seit langem für ihre Effizienz und ihr Einsparpotenzial für Kunden in unserer Region bekannt”, sagte Steve Mackenzie, CEO der Lido Group. “HRS investiert massiv in seine weltweiten Zahlungsplattformen und baut diesen Vorteil mit dieser Fusion noch weiter aus.”

Anzeige