Expansion in Benelux Zweites Meininger Hotel in Brüssel eröffnet

Doppelzimmer im Meininger Brüssel Gare du Midi
Meininger bietet neben klassischen Doppelzimmern auch Einzelbetten in Schlafsälen. (Bild: Meininger Hotels)

Das zweite Hotel in Brüssel eröffnete jetzt Meininger. Das dort bereits seit 2013 betriebene Haus in der Innenstadt war vergangenes Jahr fast komplett ausgebucht. Neben der Expansion plant die Gruppe dieses Jahr auch einen Markteintritt in Frankreich.

Anzeige

Meininger stärkt die Präsenz in der Hauptstadt Europas und weiht mit der Eröffnung des neuen Hotels am Gare du Midi das zweite Haus in Belgien ein. Fußläufig zum größten Bahnhof des Landes befindet sich der Hotelneubau im Herzen der belgischen Metropole. 150 Zimmer mit insgesamt 678 Betten heißen ab sofort Individual-, Gruppen- und auch Business-Reisende willkommen.

Zweites Meininger-Hotel in Brüssel

Für die Region Benelux ist es das vierte Hotel. 2013 eröffnete bereits ein Haus in der Brüsseler Innenstadt, das im vergangenen Jahr eine Auslastung von 96 Prozent verzeichnete. In den Niederlanden finden sich das größte Haus der Gruppe, das Meininger Hotel Amsterdam City West, sowie das im vergangenen Jahr in Betrieb genommene Meininger Amsterdam Amstel. Bis März 2024 erwartet die Budgethotelgruppe ein internationales Wachstum um fast 150 Prozent auf 34.000 Betten. “Neben den bevorstehenden Eröffnungen in Destinationen wie Zürich, Paris und Washington D.C. prüfen wir allein in Europa mehr als 100 weitere potenzielle Hotelprojekte”, so Hannes Spanring, CEO von Meininger Hotels, zu den Expansionsplänen.

Meininger Hotels: Markteintritt in Frankreich

Für die Hotelgruppe ist das Haus am Gare du Midi bereits die vierte Neueröffnung in diesem Jahr. Vor zwei Wochen, am 24. Juli, eröffnete das Unternehmen mit dem Meininger Heidelberg Hauptbahnhof das erste Haus in Baden-Württemberg. Im März öffnete am Münchner Olympiapark das zweite Haus in der Isar-Metropole sowie das erste Hotel in Ungarn (Budapest Great Market Hall). In diesem Jahr sind zudem zwei weitere Hoteleröffnungen in in Paris und Lyon geplant, die den Markteintritt in Frankreich markieren.

Anzeige