Expansion Hyatt kommt mit Alila nach Europa

Der Start erolgt im Westen der Schweiz: Die Eröffnung des luxuriösen Alila La Gruyère mit 85 Zimmern und 27 Gasthäusern ist für 2023 geplant. Kostenpunkt des Immobilien-, Hotel- und Golfprojekts: 350 Millionen Franken.

Anzeige

Im Westen der Schweiz, direkt am malerischen See gelegen, wird das Resort einen High-End-Golfplatz mit Top-Aussicht und ein Wellnesserlebnis mit authentischen Behandlungsmethoden bieten. Das Projekt ist ein wichtiger Meilenstein für Hyatt, seitdem die Marke Alila Ende 2018 in das Hyatt-Portfolio aufgenommen wurde.

„Die Region La Gruyère mit ihrer mittelalterlichen Stadt Gruyères ist ein großartiger Standort für eine Marke, die Traditionen auf eine zeitgenössische Art verkörpert“, sagt Guido Fredrich, Regional Vice President Development Europe bei Hyatt. „Darüber hinaus bietet die Alila Brand ein enormes Wachstumspotenzial in Europa. Sie reagiert auf die wachsenden Trends wie Ökotourismus und Wellbeing. Zudem wissen wir, dass erfahrene Reisende auf der Suche nach besonderen Erlebnissen sind.“

Weltweite Expansion

Alila La Gruyère wird das wachsende Hyatt Portfolio erweitern und sich den Alila Resorts in Indonesien, Indien, China, Kambodscha, Malaysia, Oman und den USA anschließen.

Anzeige