Expansion Henri ist auf dem Weg nach Wien

In einer Bestandsimmobilie aus den 50er-Jahren im siebten Wiener Bezirk eröffnet im Dezember das vierte Henri Hotel. Neu ist hier die “Open Hausbar”.

Anzeige

Erstmals wird Henri Hotels ab Dezember im Ausland Flagge zeigen. Umgeben von der kreativen Szene des siebten Bezirks und unweit vom angesagten Museumsquartier sowie dem Künstlerviertel Spittelberg, sicherte sich die Marke der DSR Hotel Holding parallel zur Mariahilfstraße eine Bestandsimmobilie aus den 50er-Jahren.

Pünktlich zur Christkindlmarkt-Saison sollen die 41 Zimmer in den Räumlichkeiten des einstigen Hotels „Savoy“ in der Lindengasse renoviert sein. Der Stil des Hauses wird die Wiener Wohnepochen des 20. Jahrhunderts interpretieren und soll ein inspirierendes Umfeld für die „Henri-Community“ schaffen. „Durch die Lage, die wohnliche Atmosphäre und unseren ‚Henri-Spirit‘ wird das Henri Wien die richtige Wahl für den anspruchsvollen internationalen Reisenden sein“, so Geschäftsführer Eckart Buss über das vierte und bisher kleinste Haus der Marke. Der Preis pro Zimmer beginnt ab 98 Euro.

Weitere Highlights des Newcomers sind:

  • typisches Community-Leben à la Henri
  • Frühstück in der Hausküche
  • Abendjause
  • “Open Hausbar”, in der sich der Gast unter fachkundiger Beratung selbst einen Drink zusammenstellen kann
Anzeige