ExpansionFalkensteiner kommt nach Deutschland

Falkensteiner

Der österreichische Ferienhotelbetreiber Falkensteiner Hotels & Residences plant zum 60-jährigen Firmenjubiläum den Markteintritt in Deutschland. Im Visier haben die Südtiroler das Gebiet zwischen Bayerischen Wald und Bodensee.

60 Jahre nachdem Josef und Maria Falkensteiner mit einer Sieben-Zimmer-Pension in Südtirol den Grundstein zu einem derzeit 33 Hotels und Residenzen der Vier- und Fünf-Sterne-Kategorie umfassenden Cluster mit Standorten in Österreich, Italien, Kroatien, Serbien, Tschechien und der Slowakei legten, fasst die Gruppe nun auch den deutschen Urlaubs- und Familienhotelmarkt ins Auge. Dies erklärte der CEO der Falkensteiner Michaeler Tourism Group (FMTG) Otmar Michaeler gemeinsam mit dem FMTG-Aufsichtsratsvorsitzenden – und Sohn der Gründer Josef und Maria Falkensteiner – Erich Falkensteiner.

„Wir werden spätestens bei der Jubiläumsfeier im April 2017 konkrete Pläne und vielleicht sogar schon erste Ergebnisse für unseren Eintritt in den strategisch eminent wichtigen Markt Süddeutschland präsentieren“, kündigt Michaeler an. Und Erich Falkensteiner ergänzt, dass die FMTG bereits jetzt den „Aufwind in der deutschen Ferienhotellerie“ spüre: „In den vergangenen Monaten wurde eine Vielzahl attraktiver Projektangebote an uns herangetragen. Wir spüren intensives und wachsendes Interesse seitens zahlreicher End-Investoren an der Assetklasse „Ferienhotels“.

Getreu der langjährigen und erfolgreichen Expansions-Tradition der Gruppe, will man auch in Deutschland regional und schrittweise wachsen: Die Südtiroler haben daher zunächst den süddeutschen Raum im Fokus. Konkret haben Michaeler und Falkensteiner Projekte im Bayerischen Wald, im Allgäu, im Berchtesgadener Land, im Voralpenland sowie rund um den Bodensee im Visier.

Die Strategie des regionalen Wachsens hat sich zuletzt bei der Expansion nach Süden mehr als bewährt: In den vergangenen Jahren ging die FMTG so unter anderem nach Kroatien und an italienische Sommer-Zieldestinationen. Allein in Kroatien betreibt die Falkensteiner-Gruppe derzeit acht Hotels & Apartmentanlagen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here