Expansion "Essential" heißt die neue Midscale-Marke von Dorint

Mit dem neuen Brand „Essential by Dorint” rundet die Kölner Hotelgesellschaft ihr Marken-Portfolio ab. Gerade für Franchisenehmer sollen sich interessante Chancen in puncto Conversion ergeben.

Ein wesentlicher Baustein der „Dorint 2020“-Strategie war nach Aussage des Managements der Mehrmarken-Ansatz. Zur vergangenen Expo Real 2018 erfolgte daher bereits die Positionierung der Fünf-Sterne-Marke „HOMMAGE Luxury Hotels Collection“ für die bestehenden Dorint Häuser Maison Messmer Baden- Baden, Nassauer Hof Wiesbaden, Park Hotel Bremen sowie dem Söl’ring Hof auf Sylt.

Nun folgt der nächste Schritt: Die Dorint Hotelgesellschaft geht mit der eigenen Mittelklasse-Marke „Essential by Dorint“ als Sub-Marke an den Markt. “Unter dieser neuen Marke werden künftig bestehende und neue Hotels der Gruppe geführt, die den Gästen alle wesentlichen Dienstleistungen und Annehmlichkeiten bieten, die in diesem Mittelklasse-Segment erwartet werden: hoher Schlafkomfort mit einem eigens entwickelten Essential Bett, reichhaltiges Dorint Frühstück, schnelles, kostenloses WLAN und ein kompetentes, herzliches Team”, heißt es seitens Dorint. Bei jedem Standort werde darüber hinaus großer Wert auf den regionalen Bezug und die lokale Anbindung an die Nachbarschaft gelegt.

Gerade für Franchisenehmer soll „Essential by Dorint“ interessante Chancen als Conversion Marke bieten. Aspekte wie beispielsweise geringe Investitionskosten, maximale Standort-Angebote, mögliche Positionierung neben der Muttermarke Dorint Hotels & Resorts, schnelle Integration in das Dorint Vertriebsnetzwerk und hohe Flexibilität mit dem Hotel-Produkt führen die Dorint-Manager neben dem Yielding Fokus auf RevPar-Steigerung als maßgebliche Erfolgsfaktoren an.