Expansion: Die Berliner Budget-Gruppe a&o eröffnet 2019 ihr erstes Haus in Ungarn

108 Zimmer, 412 Betten: Das a&o Budapest liegt im angesagten Stadtviertel „Erzsébetváros“. Die Eröffnung ist für das 3. Quartal 2019 vorgesehen.

Anzeige

Das neue Haus entsteht in einem ehemaligen Hotel und liegt im VII. Bezirk und früheren Zentrum der jüdischen Gemeinde von Budapest. Erzsébetváros (Elisabethstadt), benannt nach der ungarisch-österreichischen Kaiserin, mit seinen zahlreichen Bars, Cafés und Restaurants, kleinen Gassen, Streetart und farbigen Wandgemälden ist nur rund zehn Gehminuten von Hauptbahnhof, Donau oder der berühmten großen Synagoge entfernt.

Die umfangreichen Baumaßnahmen in und an dem dreistöckigen Bau aus dem Jahr 1910 werden im ersten Quartal 2019 starten. Das neue Haus soll das „Portfolio sehr spannend erweitern“, so a&o Chief Investment Officer Henri Wilmes. a&o ist aktuell mit 34 Häusern in 21 Städten und sechs Ländern die größte privat geführte Hostelkette Europas. Weitere Projekte in Ost- und Südeuropa stehen bevor.

Anzeige