Excelsior Hotel Ernst Köln Joschua Tepner wird neuer Küchenchef

Neuer Küchenchef im Excelsior Ernst: Joschua Tepner. (Bild: Dimi-Katsavaris-Photography)

Der 31-jährige tritt die Nachfolge von Maximilian Specht an. Letzterer verlässt aus familiären Gründen das Rheinland und geht zurück ins Allgäu. Joschua Tepner ist im Excelsior Hotel Ernst Köln kein Unbekannter.

Anzeige

Joschua Tepner wird neben seiner Position als Küchenchef im prestigeträchtigen Hotelrestaurant “Hanse-Stube” auch die kulinarische Verantwortung des Bankettbereichs, des Frühstücks- und Room-Service sowie der Piano-Bar übernehmen.

Tepner absolvierte seine Ausbildung zum Koch in der Gastronomie im Club zu Bremen, dem ältesten Gesellschaftsclub Deutschlands. Weitere Stationen im In- und Ausland folgten, unter anderem das Topper’s at the Wauwinet in Nantucket, Massachusetts/USA, das Tarragon auf der MS Europa 2 sowie das Capella Breidenbacher Hof. Von 2013 bis 2017 war er bereits wichtiger Teil des Excelsior Hotel Ernst-Teams, zuletzt als Executive Sous Chef. Tepner war bis zuletzt als Küchenchef im Dox, dem Restaurant des Hyatt Regency in Düsseldorf tätig, bevor er nun an seine alte Wirkungsstätte in der Domstadt zurückkehrt.

Zum Abschied von Maximilian Specht sagt Henning Matthiesen, geschäftsführender Direktor des Excelsior Hotel Ernst: „Den Weggang von Maximilian Specht bedauern wir natürlich sehr, können aber verstehen, dass er dem Ruf seiner Familie folgt. Umso mehr freuen wir uns, dass wir Joschua Tepner erneut für uns gewinnen konnten.“

Henning Matthiesen selbst wird zum Jahreswechsel die Leitung im Brenners Park-Hotel Baden-Baden antreten.

Anzeige