“Evolution Steigenberger“Deutsche Hospitality kündigt Relaunch der Traditionsmarke an

Die Marke Steigenberger weiterentwickeln, ohne mit ihren ursprünglichen Werten, der Tradition, der Perfektion und der Leidenschaft zu brechen – so beschreibt Deutsche Hospitality-Chef Thomas Willms das Relaunchprojekt “Steigenberger Evolution” gegenüber Tophotel (siehe März-Ausgabe). Allein in diesem Jahr sollen 120 Millionen Euro investiert werden.

Die Deutsche Hospitality verpasst ihrer Luxusmarke Steigenberger Hotels & Resorts einen kompletten Relaunch. Zukunftsweisend im Design, zeitgemäß in der Digitalisierung und dynamisch in der Zielgruppenansprache. „Bei Steigenberger schauen wir auf eine einzigartige, fast neunzigjährige Erfolgsgeschichte zurück“, so Thomas Willms, CEO Steigenberger Hotels AG und Deutsche Hospitality, auf der Pressekonferenz anlässlich der ITB Berlin 2019. „Nun ist es an der Zeit, die Steigenberger Hotels & Resorts mit Innovation, neuen Inhalten und einem zukunftweisenden Design weiterzuentwickeln und dabei unsere berühmten Werte – Leidenschaft, Perfektion, Tradition, Vision und Caring – neu aufzuladen und auch international noch bekannter zu machen.“

“Evolution Steigenberger“ heißt die Weiterentwicklung und beinhaltet Kernelemente wie eigene Welcome Manager in den Hotels, Pop-up-Museen und Fashion-Events in den Häusern, Einbinden der lokalen Kultur- und Musikszene, neues Logo, Bildsprache und innovatives Design sowie sehr umfangreiche Renovierungen. Zudem öffnet sich Steigenberger erstmals für strategische Partner, um gemeinsam den Gästen einen Mehrwert zu bieten: So wird es den Steigenberger Limousinen-Service „powered by Sixt“ auch mit persönlichem Chauffeur exklusiv für Steigenberger-Gäste geben. Die Installation von Kaffee-Manufakturen in der Lobby, die Weiterentwicklung des Steigenberger-Frühstücks und eine Vielzahl neuer digitaler Touchpoints wie das Steigenberger Tablet bilden den Auftakt der Evolution Steigenberger.

Expansion um 15 Prozent pro Jahr

„Mit der Evolution Steigenberger legen wir den Grundstein für das weitere Wachstum der Marke“, so CEO Thomas Willms. „Wir wollen uns mit den bestehenden Häusern weiterentwickeln und in diesem Jahr gemeinsam mit unseren Partnern über 120 Millionen Euro in die Hotels in Frankfurt, Hamburg, am Petersberg, Baden-Baden, Brüssel, Wien, Dresden und in vielen weiteren Städten investieren. Gleichzeitig werden wir weiter stark international wachsen und an Standorten wie Bangkok und Sønderborg, Dänemark sowie mit einem weiteren Hotel in Kairo vertreten sein.“

Die Deutsche Hospitality plant ein jährliches Wachstum um 15 Prozent. Aktuell sind über 30 Hoteleröffnungen bis 2021 in konkreter Entwicklung – darunter Steigenberger Hotels & Resorts in Dänemark, Indien und Thailand. Strategische Schwerpunkte der Expansion der Steigenberger Hotels & Resorts sind der Mittlere Osten und Europa, beispielsweise im Mittelmeerraum und in Osteuropa. Mit einer globalen Markenstrategie „Made in Germany“ und einem weltweiten Wachstum setzt die Deutsche Hospitality ein Millioneninvestment in die Runderneuerung der Marke Steigenberger Hotels & Resorts.

Das ist die höchste Investition in der Firmengeschichte der Marke Steigenberger. Das erste Haus im neuen Look & Feel wird das Steigenberger Hotel Hamburg, das gerade komplett modernisiert wird: Dort entsteht eine neue Rooftop-Bar, alle Zimmer und die Lobby werden komplett neugestaltet. Die nächsten Upgrades erhalten die Häuser in Wien, Amsterdam, Bonn-Petersberg, Brüssel, Frankfurt, Düsseldorf, Kiel, Berlin, Köln und Dresden.
Eine neue Werbekampagne sowie flankierende Innovationen werden den Relaunch als Evolution Steigenberger über das Jahr 2019 ausrollen.

 

Deutsche Hospitality-Chef Thomas Willms im Gespräch zur ITB 2019: Über sein erstes Jahr als CEO einer Dachmarke im Changeprozess, über die Erweiterung des internationalen Portfolios auf fünf Marken,
den neuen Auftritt für die Traditionsmarke Steigenberger – und was das alles mit Unternehmenskultur und Leidenschaft zu tun hat.

Das ausführliche Exklusiv-Interview lesen Sie in der druckfrischen März-Ausgabe von Tophotel!