Estrel Berlin Mit MICE-Neubau in neue Sphären

Durch das Auditorium bekommt das Estrel zusätzliche MICE-Fläche. (Bild: Estrel)

Durch das geplante Auditorium wächst die Veranstaltungsfläche des Estrel auf stattliche 28.500 Quadratmeter. Damit gehört das Hotel endgültig zu den größten Kongresszentren Deutschlands. Eine Neufirmierung geht damit einher.

Anzeige

Lichtdurchflutete Räume und Foyers, Barbereiche und als Herzstück das glasüberdachte Auditorium auf mehreren Ebenen für bis zu 900 Personen: Das neue Estrel Auditorium ist eine zusätzliche Veranstaltungslocation zu der bereits bestehenden Raumvielfalt des Hotels.

Der Anbau erstreckt sich über zwei Etagen, die mit einer klaren und offenen Architektur ein helles und einladendes Ambiente schaffen. Neben dem Auditorium stehen elf weitere Eventräume in verschiedenen Größenvarianten für bis zu 140 Personen zur Verfügung. Für eine reibungslose Veranstaltungslogistik sind im Erdgeschoss Küchen, Technik- und Materiallager sowie Anlieferungstore für LKW untergebracht.

Eröffnung in zwei Jahren

Mit dem Bau des Estrel Auditorium reagiert das Estrel auf den stetig wachsenden Bedarf an zusätzlichen Veranstaltungsräumen für Workshops, Seminare und Arbeitsgruppen Die Eröffnung ist für Januar 2021 geplant.

Bereits jetzt erfolgte die Umbenennung des Estrel Congress Centers: Künftig wird dieses als ECC auf dem Tagungs- und Kongressmarkt auftreten. Für Ute Jacobs und Thomas Brückner, Geschäftsführende Direktoren des Estrel Berlin, ist die neue Namensgebung ein längst überfälliger Schritt. “Das Estrel Berlin hat sich im Laufe der Zeit schwerpunktmäßig von Deutschlands größtem Hotel mit Tagungsräumen hin zur international renommierten Kongresslocation mit angeschlossenem Hotel entwickelt”, so Ute Jacobs. “In Zukunft wird das Congress Center noch deutlich mehr an Bedeutung gewinnen – mit dem neuen Namen ECC möchten wir unser Profil als Global Player in der MICE-Branche schärfen.”

Anzeige