Erlebnis Front-Cooking

Frische und Appetitlichkeit vermittelt das neue System zur Speisenvor- und -zubereitung von Scholl Apparatebau. (Bild: Scholl Apparatebau)

Scholl Apparatebau / In der modernen Gastronomie haben sich die Verzehr- und Kochgewohnheiten deutlich verändert – sie sind transparenter geworden. Ein Restaurantbesuch wird heute zum Erlebnis. Der Gast bekommt einen freien Einblick in die Speisenzubereitung und der Koch tritt dabei als Künstler ins Rampenlicht. Scholl  Apparatebau bietet ein System, das alle Komponenten von der Speisenvorbereitung über die Speisenzubereitung bis hin zur Speisenpräsentation vereint. Mit der Multi-Line 65 können die Speisen demnach in ein und demselben GN-Behälter gebraten, gegrillt, gegart und ausgegeben werden. Das patentierte Air-Cleaning-System mit integrierter Randabsaugung, Fettabscheider und Geruchsfilter bietet einen barrierefreien Blick während der Speisenzubereitung. Die sogenannte Install Hold-Line ermöglicht eine gradgenaue Temperatursteuerung der Speisen mit der induktiven Warmhaltetechnik. Formschöne GN-Behälter auf RTCS-überwachten Induktionsplatten stehen nach Anbieterangaben für eine zukunftsorientierte Gastronomie und Buffetpräsentation. Die GN-Behälter in der klassischen Gusspfannenoptik und mit den CNS-Griffen verstärken den Eindruck der Pfannenzubereitung „a la minute“. Die stufenlose, elektronisch gesteuerte und realtimeüberwachte Temperaturregelung arbeitet im Bereich von 50 °C bis 100 °C – und das gradgenau. Scholl Apparatebau bietet als neue Möglichkeit für die Speisenausgabe außerdem eine Multifunktionswanne heiß/kalt, mit der Sie jederzeit Ihre Ausgabe den wechselnden Bedürfnissen anpassen können. Bain-Marie oder stille Kühlwanne sind umschaltbar in nur einem Gerät zum flächenbündigen Einbau. Das garantiere Wirtschaftlichkeit und Energieeffizienz – Themenschwerpunkte, die in jeder Küche heute eine wichtige Rolle spielen.

www.scholl-gastro.de