Einkaufsgesellschaft ProgrosRestart-Shop für Produkte nach dem Lockdown gestartet

Support für den Restart: Auf Anregung von Verbänden sowie Hotels hat Progros einen offenen Restart-Shop für die wichtigsten Produkte nach dem Lockdown entwickelt, der auch Hotels zur Verfügung steht, die nicht mit der Einkaufsgesellschaft zusammenarbeiten. (Bild: fotolia)

Die Einkaufsgesellschaft Progros hat einen Restart-Shop für rund einhundert Produkte entwickelt und online gestellt, der wichtige Utensilien für die Wiedereröffnung enthält: von Desinfektionsmitteln, Abstandhaltern, Mund-Nasenschutz, Community Masken (auch mit Logo versehbar) und Raumteilern bis hin zu digitalen Desinfektionssäulen. Bestellen können alle Hoteliers und Gastronomen, auch diejenigen, die nicht an den Einkaufspool von Progros angeschlossen sind.

Anzeige

Dieser Artikel ist Teil unserer umfassenden Berichterstattung über die Coronakrise. >>> zur Übersicht

Einen für alle Hotels offenen Restart-Shop für die Zeit des “Open up” hat die Eschborner Einkaufsgesellschaft Progros jetzt online gestellt. Dieser ist auch für Hotels nutzbar, die nicht dem Einkaufspool der Progros angeschlossen sind. Der Restart-Shop ist als B-to-B-Shop für Hoteliers aber auch Gastronomen offen zugänglich.

Progros bewertet Qualität, Preis und Verfügbarkeit

“Der Anbietermarkt ist sehr aktiv. Im Minutentakt kommen neue Angebote. Wir haben eine eigene Task Force im Einkauf für den Restart nach Corona gebildet, die nichts anderes macht, als die Angebote zu bewerten: Qualität, Brauchbarkeit, Erscheinung, Preis und – sehr wichtig – Verfügbarkeit sind die Auswahlkriterien”, sagt Jochen Oehler, Geschäftsführer der Progros.

“Wir haben eine eigene Task Force im Einkauf für den Restart nach Corona gebildet, die nichts anderes macht, als die Angebote zu bewerten”, sagt Jochen Oehler, Geschäftsführer der Progros Einkaufsgesellschaft. (Bild: progros)

Der Restart-Online-Shop wartet im ersten Schritt mit etwas mehr als einhundert Spezialprodukten für die Phase des “Open up” auf. Die Ware wird von Progros- als auch Nicht-Progros-Lieferanten geliefert und kann per Kreditkarte direkt bezahlt werden. “Der Anfang ist gemacht. Die Auswahl wird täglich angereichert mit neuen Produkten, da wir davon ausgehen, dass sich hier sehr viel tun wird, was wir heute noch gar nicht abschätzen können”, so Oehler weiter.

Die rund 950 Hotels, Hotelketten & Longstay-Betriebe, die mit Progros auf unterschiedlichste Weise ihren Einkauf und ihre Prozesse optimieren, profitieren bereits seit rund zwei Wochen im geschlossenen “myprogros-Bereich” von umfangreichen Preis- und Bestelllisten für Restart-Produkte zu verhandelten Preisen, die digital lieferantenübergreifend online bestellt werden können.

Oehler: “Wir wurden von Branchenverbänden, so zum Beispiel von unserem Partner Hotelverband Deutschland IHA angesprochen, ob wir angesichts der schwierigen Zeit auch für Nicht-Progros-Hotels kurzfristig und einfach einen Zugang zu qualifizierten Lieferquellen verschaffen könnten. Wir haben die neue Plattform für Restart-Produkte in kürzester Zeit in Absprache mit unseren Zulieferern realisiert, die nun für alle offen ist und deren Produktauswahl und Vielfalt nach den jeweiligen Erfordernissen ausgebaut wird.”

Anzeige