Einkauf HGK-Future Day mit namhaften Experten

Ahaus ist Austragungsort des HGK Future Day und Sitz des Kommunikations-Spezialisten Tobi.t (Bild: Tobit.Software)

In der Smart City Ahaus veranstaltet die Einkaufsgenossenschaft HGK am 14. September ihren “Future Day”. Für die zahlreichen Vorträge konnten unter anderem Pierre Nierhaus und Carolin Brauer gewonnen werden. Im Mittelpunkt steht die Frage, welche Art der Digitalisierung für den eigenen Betrieb profitabel und am besten umsetzbar ist.

Anzeige

Neue Impulse und zukunftsweisendes Know-how, aber auch der direkte Austausch mit den Experten und untereinander erwartet die Teilnehmer auf dem Tobit.Campus in Ahaus. Das Programm startet mit Keynote Speaker Pierre Nierhaus. Der Trendexperte, Erfolgsgastronom und Weitgereiste nimmt die Teilnehmer mit auf eine Reise durch weltweite innovative Gastro- und Hotelkonzepte im Zeitalter der Digitalisierung. Warum wir digital noch „hinter dem Mond“ leben und was wir von chinesischen Touristen lernen können, verrät Rossella Pfund von der Initiative Success with tourists from China. Wie Gastronomen und Hoteliers mehr Direktbuchungen generieren und so zusätzliche Gäste gewinnen, zeigt Jan Schulte, Albert Bauer Digital GmbH. Dieter van Acken, Tobit Software AG, demonstriert, wie Digitalisierung und Gastlichkeit perfekt matchen und Johannes Eggs von der First Cash Solutions GmbH stellt die provokante Frage „Was war noch Bargeld?“.

Bringt 2021 das Revival für internationale Reisen? Mit dieser Frage beschäftigt sich schließlich Carolin Brauer von der Quality Reservations Deutschland GmbH und rät, was die deutsche Hotellerie jetzt tun sollte.

„Gerade jetzt ist es für Gastronomen und Hoteliers wichtig, die wesentlichen Hebel zu kennen, um das Geschäft mittel- und langfristig wieder erfolgreich zu machen, Fahrt aufzunehmen, ihre Position im Markt zu stärken“, so Joachim Schütt, Leiter Marketing, PR und Online-Vermarktung der HGK, die das Veranstaltungsformat konzipiert und ins Leben gerufen hat. „Es geht beim HGK-Future Day deshalb darum, konkrete Hilfestellungen, informativen Mehrwert und Antworten auf die Fragen zu geben, die die Branche heute rund um das Thema Digitalisierung bewegen.“

Die Teilnahme am HGK-Future Day kostet 39 Euro für Mitglieder der HGK und 49 Euro für Nichtmitglieder. Weiter Infos gibt es hier.

 

Anzeige