Ein Hotelbad zum Genießen

1+2 Der Vorher-nachher-Unterschied ist in den renovierten Bädern im Hotel „Zum Heidewanderer“ nicht zu übersehen. (Bild: Bädertec GmbH)

Bädertec / Schlüsselfertige Konzepte für Hotelbäder gehören zum Kerngeschäft von Bädertec. Eine Referenz des Spezialisten aus Verden ist das Hotel „Zum Heidewanderer“. An dem Beispiel des Hauses in Bad Bevensen kann man deutlich den Vorher-nachher-Unterschied  einer Badrenovierung erkennen. „Das vorhandene Bad mit dem WC auf der gegenüberliegenden Seite des Waschtisches war total verbaut. Wir haben daher die WC-Abflussleitung verlegt, sodass das WC jetzt neben dem Waschtisch liegt“, erklärt Bädertec-Geschäftsführer Michael Masemann. Damit könnten Hotelgäste nun deutlich besser in die Duschwanne einsteigen, die nahezu bodengleich ausgeführt werden konnte. „Aus dem Wannenbad wurde ein Duschbad mit einer Duschwanne von Wand zu Wand sowie einem feststehenden Glas-Festteil als Duschabtrennung von der Firma Hüppe“, erklärt Masemann. Eine Einstiegshilfe ist nicht mehr notwendig. Aus Designgründen haben sich die Verantwortlichen des Hotels Zum Heidewanderer für einen Kunststeinwaschtisch mit Waschschale und eine erhöhte Waschtischarmatur von Grohe entschieden. Der Kunststein passt nach Angaben von Bädertec farblich perfekt zu den Feinsteinzeug-Bodenfliesen in Holzoptik. Alle Ausstattungsgegenstände sind von deutschen Markenherstellern. Michael Masemann betont: „Darauf legen wir besonderen Wert.“www.baedertec.com

Anzeige

Anzeige