Drittes Kempinski-Hotel in HavannaGran Hotel Bristol eröffnet Ende des Jahres

Die Dachterrasse im 9. Stock verfügt über einen Infinity-Pool und eine Tapas Bar. (Bild: Kempinski Hotels)

Kempinski Hotels erweitert seine Präsenz auf Kuba mit einem dritten Hotel, dem Gran Hotel Bristol by Kempinski. Die Hotelgruppe hat erneut einen Managementvertrag mit der Grupo de Turismo Gaviota SA, Eigentümer des Gran Hotel Manzana Kempinski La Habana und des bald zu eröffnenden Cayo Guillermo Resort Kempinski, unterzeichnet.

Anzeige

Das neue Gran Hotel Bristol by Kempinski wird voraussichtlich Ende des Jahres die ersten Gäste empfangen. Nur einen Block vom Capitolio und zwei Blocks vom Gran Hotel Manzana Kempinski entfernt, liegt es in der Altstadt von Havanna. Mit einer mehr als 100-jährigen Geschichte ist das Gran Hotel Bristol eine vollständige Restaurierung eines historischen Gebäudes und eines ehemaligen Hotels, in dem die pulsierende Künstlerszene Havannas in den 1930er und 50er Jahren Zeit mit Tanzen, Feiern und Musik verbrachte und in dem kubanische Händler einmalig einen “eintägigen kostenlosen” Aufenthalt zu gut hatten.

Während die ursprüngliche Fassade des Gebäudes erhalten geblieben ist, wurde das komplette Innere in einem zeitgemäßen Design mit lokalen Einflüssen gestaltet. Das Gebäude beinhaltet 162 Zimmer und Suiten, darunter eine Präsidentensuite mit 135 Quadratmetern, fünf Restaurants und Bars, zwei Meetingräume und ein Fitnessstudio. Highlight ist die Dachterrasse im 9. Stock mit Aussicht über die meisten historischen Sehenswürdigkeiten der Stadt wie das Capitolio, die spanische Festung, den Hafen und Alt-Havanna. Zudem wartet die Dachterrasse mit einem Infinity-Pool und einer Tapas Bar auf.

Anzeige