Digitalisierung Conichi schafft den Bezahlvorgang ab

´ (Bild: Shutterstock)

Die Technologie-Firma Conichi zeigt zur ITB mit seiner neuen „Smarthotel-Lösung“, dass neben Kreditkarten selbst das Smartphone für den Bezahlvorgang nicht mehr notwendig ist. Basierend auf der Buchung wird die Zahlung an conichi outgesourct und automatisch abgewickelt.

Anzeige

Die Zukunft des Bargelds wird weltweit von Mobile Payment-Lösungen wie Apple Pay in Frage gestellt, auch in der Hospitality Industry. Die im Jahr 2014 von Maximilian Waldmann entwickelte Hotel-Technologie conichi hat sich diesem Themenfeld angenommen.

Basierend auf der Buchung wird die Zahlung an conichi outgesourct und automatisch abgewickelt. Weder Gast noch Hotel hat dadurch physisch etwas mit der Zahlung zu tun. So wirkt man laut conichi auch Betrug entgegen, zugleich können sich Hotels und Unternehmen mit der intelligenten Zahlungslösung vor Daten-Skandalen wie kürzlich bei Marriott schützen.

Die neue „Smarthotel-Lösung“ ist PMS-unabhängig sowie PCI- und GDPR-konform. Damit kann sie selbst von Hotels ohne technisches Know-how in wenigen Wochen aktiviert werden, um schnell auf die aktuelle Datensicherheitsanforderung zu reagieren. Zudem gibt die Technologie Hotels eine Pre-Authentication Garantie, was sie vor 100% der Zahlungsausfälle schützt. Da der Check-in/out kein Smartphone benötigt, muss kein Reisender eine App installieren.

Anzeige