Digitales Recruiting Regionale HR-Kooperationen

Die Destination Saalbach denkt bei Recruiting einen Schritt weiter (Foto: © saalbach.com_Daniel Roos)

Die österreichische Destination Saalbach beschreitet neue Wege, um Arbeitgebern und -nehmern das „Suchen“ und „Finden“ zu erleichtern: Ab Sommer 2018 gibt es in Saalbach das erste Online Destinations Jobportal. Ziele sind eine regionale Verknüpfung und die gemeinsame Vermarktung – eine neue Herangehensweise, mit der sich auch Top hotel im Titelthema der aktuellen Ausgabe beschäftigt hat.

Saalbach präsentiert sich als moderne und innovative Tourismusregion, trotzdem ist es schwierig, Mitarbeiter zu finden. „Der Tourismussektor stellt eben besondere Anforderungen an den Bewerbungsprozess und genau diesen wird das neue Destinations Jobportal mit integrierter Bewerbermanagement Software/Recruitingtool gerecht,“ wissen Cornelia Lohninger und Silvia Wunder, die die neue Jobplattform mit entwickelt haben.

Der eRecruiter, schon seit zehn Jahren erfolgreich und vielfach beim Suchen und Finden von Kandidaten in den verschiedensten Branchen eingesetzt, wurde nun um die neue „Tourismus Edition“ erweitert. Damit gibt es ein Recruitingtool, das optimal auf die Sparten Hotellerie, Gastronomie und Tourismus abgestimmt ist. Saisonzeiten und die kurze Dauer, in der eine Stelle nach zu besetzen ist, sowie ein sehr hoher Bedarf an neuen, qualifizierten Mitarbeitern – alles Anforderungen, die der eRecruiter „Tourismus Edition“ berücksichtigt.

Destinations Jobportal und eRecruiter gemeinsam bilden somit die optimale Basis für eine effiziente Job- und Mitarbeitersuche. Zudem kann jedes Tourismusunternehmen in der Region Saalbach – ob Hotel, Hütte, Restaurant, Schischule, Handels-, Gewerbe- oder Seilbahnbetrieb – die gemeinsame Jobplattform nutzen und offene Stellen veröffentlichen. „Es ist uns ein großes Anliegen die verschiedenen Betriebe in Saalbach bei der Mitarbeitersuche aktiv zu unterstützen. Der eRecruiter bietet uns dafür die ideale Möglichkeit, da wir nun auf diese großartige Plattform zurückgreifen können. Unser Ziel sind glückliche Gäste und zufriedene Mitarbeiter“, sagt der Geschäftsführer des Tourismusverbandes Saalbach Hinterglemm Wolfgang Breitfuß.

Top hotel vertieft dieses Thema in der aktuellen Juli-August-Ausgabe:
Azubi-Stellen bleiben unbesetzt und es mangelt an fachkundigem Personal – im Gastgewerbe ist ein wahrer Wettkampf um die besten Mitarbeiter entbrannt. Dabei machen insbesondere Hotels in ländlichen Gegenden bereits vor, wie man die richtigen Mitarbeiter finden und binden kann. Unsere Titelstory zeigt, wie regionale Fachkräfteförderung für alle Parteien erfolgreich funktionieren kann. weiter