Digitales HotelzimmerHotelbird kooperiert mit Häfele und Allyn Hotels

Mit digitalen Services wollen die Hotelbird, Häfele und Allyn Hotels neue Standards in der Hotellerie setzen. (Bild: Häfele)

Gemeinsame Sache gemacht haben auf der Messe BAU 2019 die beiden Unternehmen Hotelbird und Häfele: Anhand des digitalen Entwurfs eines Hotelzimmers des Startups Allyn Hotels haben sie die Vorteile vernetzter Technologien und digitaler Services für Hoteliers demonstriert.

Am Messestand von Häfele, Hersteller von Beschlagtechnik und elektronischen Schließsystemen, konnten die Besucher in eine innovative Erlebniswelt eintauchen: Getestet werden konnten unter anderem der Self-Check-in an einem Kiosk sowie die Öffnung des Zimmers per digitalem Schlüssel.

Für Juan A. Sanmiguel, Gründer und CEO des Technologieunternehmens Hotelbird, sind digitale Serviceleistungen im Hotel heute Pflicht: „Was nach Zukunftsmusik klingt, macht Hotelbird seit Jahren möglich. Wir merken, dass das Thema Digitalisierung inzwischen mitten in der Hotellerie angekommen ist und enormer Nachholbedarf herrscht – auch weil die Gäste explizit nach digitalen Leistungen wie Online-Check-in, mobiler Bezahlung und digitalem Schlüssel fragen. Mit starken Partnern wie Häfele konnten wir unsere Vision des digitalen Hotels umsetzen.“

Digitales Hotelzimmer macht Gästeerlebnis angenehmer

„Die Zielkundschaft von Allyn Hotels ist tech-savy und schätzt digitale Lösungen, wo sie Sinn machen. Das Gästeerlebnis wird um ein Vielfaches angenehmer gestaltet, indem Prozesse wie Check-in und Buchungen von Zusatzleistungen effizienter und einfacher werden“, erklärt Alain Cheseaux, Hotel-Experte und Managing Partner CAA Cheseaux Audit & Consulting GmbH.