München Oliver Schäfer wechselt von Sheraton ins Steigenberger

Oliver Schäfer (Bild: Deutsche Hospitality)

Der Manager arbeitete seit 2005 für Starwood bzw. Marriott in München und übernimmt jetzt das Steigenberger Hotel in Schwabing. Dies wurde im Dezember 2017 von Thomas Fischer eröffnet.

Anzeige

Der 43-jährige Oliver Schäfer, zuletzt GM im Sheraton München Westpark und Four Points by Sheraton München Central, ist bei seinem ehemaligen Arbeitgeber Marriott in den Jahren 2016 und 2017 als General Manager of the Year ausgezeichnet worden. Nun erfolgt der Wechsel ins Steigenberger München, dessen Leitung Oliver Schäfer ab dem 1. April 2019 übernehmen wird.

Zu den bisherigen Arbeitsstationen von Oliver Schäfer zählen unter anderem das Hotel Schloss Fuschl, mittlerweile ein Haus der Luxury Collection, das Hotel Waldhuus in Davos und das Turnberry Isle, Autograph Collection, in Florida. Seine erste General-Manager-Position trat der 43-Jährige im Jahr 2005 im Four Points by Sheraton München Olympiapark an. Im Jahr 2015 eröffnete er unter anderem sehr erfolgreich das Aloft Hotel in München.

Thomas Willms, CEO, Deutsche Hospitality, freut sich über die Neubesetzung: „Seit der Eröffnung, hat sich das Steigenberger Hotel in München in kürzester Zeit hervorragend am Markt positioniert. Oliver Schäfer bringt alle Qualifikationen mit, um diese Position noch weiter auszubauen.“

Anzeige