Hotelmarkt International Deutsche Hospitality expandiert nach Tunesien

Steigenberger Hotel Kantaoui Bay

Ab dem zweiten Quartal 2017 zählen die Häuser Steigenberger Hotel Kantaoui Bay und Jaz Hotel Tour Khalef in Sousse, Tunesien, zum Portfolio der Deutsche Hospitality. Das Unternehmen ist bereits mit mehreren Häusern in Ägypten vertreten und eröffnet bis 2020 außerdem zwei Hotels auf Kap Verde.

Die Deutsche Hospitality hat für beide Hotels einen Managementvertrag abgeschlossen, Vertragspartner ist Zohra Driss. Tunesien ist das dritte afrikanische Land, in das die Deutsche Hospitality expandiert. Das Hotel-Portfolio erstreckt sich damit auf 14 Länder.

Das Steigenberger Hotel Kantaoui Bay befindet sich in der Feriendestination Sousse. Das Fünf-Sterne-Haus verfügt über 365 Zimmer und Suiten sowie sechs Restaurants und Bars mit unterschiedlichen Küchen. Im dreistöckigen Thalassocenter werden eine Vielzahl an Beauty-Behandlungen und Massagen, drei Salzwasser-Schwimmbäder, eine Sauna, ein Hammam, ein Whirpool und ein Fitnesscenter geboten. Zusätzlich stehen zwei Außenpools, ein im Winter beheizter Innenpool sowie ein Kinderpool zur Verfügung. Ergänzt wird das Angebot durch Geschäfte, einen Tennisplatz und weitere sportliche Aktivitäten sowie einen Konferenzbereich.

570 Zimmer und Suiten gehören zum Jaz Hotel Tour Khalef. Mit acht Restaurants und Bars bietet die Vier- Sterne Anlage eine Auswahl an nationalen wie internationalen Speisen und Getränken. Zum Resort gehören nicht nur ein Salzwasser-Innenpool sowie ein Salzwasser- und ein Süßwasser-Außenpool, sondern auch ein Spa- und Fitness- sowie Thalasso-Bereich. Ein Konferenzraum und ein Freizeitbereich sind ebenfalls Teil der Ferienanlage.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here