Franchise-Expansion Ein Dutzend neue Maxx by Steigenberger bis 2022

Thomas Willms, CEO, Deutsche Hospitality und Axel Jünke, Geschäftsführer der Brendal Hotel Group (Bild: teigenberger Hotels AG)

Durch eine Kooperationsvereinbarung mit der familiengeführten Brendal Hotel Group plant die Deutsche Hospitality eine Erweiterung des Portfolios des Brands um bis zu zwölf Hotels bis Ende 2022.

Anzeige

Die Brendal Hotel Group GmbH betreibt ihre Hotels bis dato eigenständig. Im Rahmen der Unternehmensumstrukturierung- und gezielter Expansionspläne beschloss die Brendal Hotel Group, über die Rahmenvereinbarung mit der Deutschen Hospitality, durch Franchiseverträge mit Maxx by Steigenberger zu expandieren.

Thomas Willms, CEO, Deutsche Hospitality: „Die Brendal Hotel Group liefert mit den geplanten Häusern die perfekten Hotels, um Maxx by Steigenberger im deutschsprachigen Markt klar zu positionieren und auszubauen. Dadurch erweitern wir unsere Präsenz an attraktiven Standorten und bieten unseren Gästen eine noch größere Auswahl an.“

Erst im Februar 2019 hatte die Deutsche Hospitality die dänische Economy Marke Zleep Hotels übernommen und damit den Einstieg in das Economy-Segment vollzogen. Über 30 weitere Hoteleröffnungen hat der Hotelanbieter derzeit in der Pipeline, wobei der Fokus auf internationalen Standorten liegt.

Anzeige