Design-Konzept „London Reloaded“ Nhow bringt britische Monarchen ins Bad

Ein Beispiel für das Badezimmer. In jeder Etage wird ein anderer britischer Monarch abgebildet. (Bild: Owen Billcliffe Photography)

Klassische Kulturelemente Londons aufgreifen, um sie auf überraschende Weise neu zu interpretieren – das hat sich das erste Nhow auf britischem Boden auf die Fahnen geschrieben. Auch Künstliche Intelligenz soll eine wichtige Rolle spielen.

Das nhow London ist ein Ort für Designliebhaber, die erstklassiges und ungewöhnliches Interior Design schätzen, und dürfte sich zum Magneten für Besucher und die kreative Community Londons entwickeln. Das Gestaltungskonzept „London Reloaded“ greift klassische Kulturelemente der Stadt auf und interpretiert sie auf überraschende Weise neu. So begeistert das Design- und Lifestylehotel seine Gäste mit unerwarteten Stücken wie der skulpturalen Big Ben-Rakete und dem Butler-Roboter „Henry“.

So wird der zukünftige nhow Room im nhow London aussehen

„London zählt zu den aufregendsten und zukunftsorientiertesten Städten der Welt. Um hier für Furore zu sorgen, mussten wir auf dem kreativen Energielevel arbeiten, das die Metropole vorgibt. Und nicht nur das: auch in Bezug auf Künstliche Intelligenz (KI) spielen wir vorne mit. Alle sprechen über KI und Roboter, darum haben wir als führende Hotelgruppe beschlossen, einen Schritt weiter zu gehen. Unser Roboter „Henry“ wird unseren Service auf überraschende Weise bereichern”, so Maarten Markus.

Der Newcomer im Video

Londoner Wahrzeichen frisch interpretiert

 In den Räumen treffen farbintensive Strukturen auf zeitgenössische Kunst und erzeugen ein einmaliges Erlebnis des Londoner Flairs. Der Stil vereint Punk mit High-Tech, unkonventionelle Abbildungen früherer Monarchen werden von Graffiti begleitet. Überall im Haus greift das kühne, junge Design traditionelle britische Wahrzeichen auf und nutzt sie als Inspiration. So erfahren unter anderem die Royal Family, verschiedene Londoner Sehenswürdigkeiten sowie die berühmte U-Bahn eine ebenso unkonventionelle wie moderne Neuinterpretation. Zu den auffälligsten Elementen zählen die Skulptur des Big Ben als Rakete in der Lobby, Tische mit Reimen im Cockney-Slang sowie übergroße, goldene Glockenlampen, die an die berühmten Kirchenglocken der Metropole erinnern.

Bei einer exklusiven Baustellenbesichtigung gewährten Maarten Markus, Managing Director Northern Europe der NH Hotel Group, und James Soane, Director Project Orange, ausgewählten Gästen einen ersten Blick in das neue Design- und Lifestyle Hotel nhow London. Das zukünftige Hotel, das im Spätsommer eröffnen soll, liegt an der City Road 250 direkt angrenzend an den Trendbezirk Shoreditch.