HSMADer Kampf um den Content

Soll das eigene Hotel auf Google möglichst weit oben stehen, kommt es auf dessen Auftritt im Netz an. Daher ist eine stetige Pflege des Hauses auf den relevanten Webseiten wichtig. Zu diesem Thema bietet die HSMA Mitte Februar zum sechsten Mal den eMarketing Day an.

Anzeige

Beim eMarketing Day der HSMA in München am 17. Februar dreht sich alles um das Thema Hotelinhalte im Netz. Viele Hoteliers verstehen unter dem Online-Vertrieb Provisionen, Ratenparität und gegebenenfalls Online-Marketing-Maßnahmen (z.B. Google Adwords oder myhotelshop). Dabei vergessen sie oft die wichtigste Grundlage, die sie benötigen, um im Internet Kunden von ihrem Produkt zu überzeugen – nämlich qualitativ hochwertige Inhalte.

Vom großen Stadthotel bis zum kleinen Landhotel – kaum ein Haus wird als Produkt online sauber dargestellt, die vorhandenen Möglichkeiten werden nur unzureichend genutzt. Das Internet – mit seinen schier unendlichen Möglichkeiten – kann den einzelnen Hotelier überfordern. Daher sollte er sich auf die wichtigsten Webseiten fokussieren und die Inhalte dort hegen, wo seine Kunden sind. Bei Metasuchen pflegen weniger als 1000 Hotels regelmäßig ihre Inhalte und das, obwohl diese aktiv auf einen Großteil der Online-Buchungen in Deutschland einwirken.

Bilder, Texte, News und Videos beeinflussen die Kaufentscheidung. Booking.com hat schon vor Jahren begonnen, Hoteltexte selbst zu schreiben. Und wer erinnert sich nicht an die Videoproduktionen von HRS? Resultat heute: Googelt man nach einem Hotelnamen, erscheint das HRS-Video sehr oft in den Top Five der natürlichen Suchergebnisse. Damals freuten wir uns über das kostenlose Video – heute nimmt uns HRS auf Google Besucher weg und bringt sie in Form von provisionspflichtigen Buchungen zurück.

Guter Content ist Mehrumsatz

Dieser Zusammenhang muss Hoteliers klar sein. Seit Jahren wollen sie, dass ihre Hotels auf Google oben erscheinen. Aber nicht nur Google ist wichtig – auch die ­Optimierung des Hotels auf HolidayCheck, trivago und Kayak lohnt sich. Auf diesen Seiten entscheidet der Kunde. Nicht nur Bewertungen beeinflussen das Ranking, sondern auch vom Hotel eingestellte Inhalte. Von 200 Hotels, deren Content wir distribuieren, haben 95 Prozent Ranking-Zuwächse auf den genannten Plattformen und somit indirekt Mehrumsätze generiert.

Hoteliers sollten also schon morgen damit beginnen, an ihren Inhalten zu feilen. Oder spätestens am 17. Februar in München beim eMarketing Day der HSMA, wo ihnen viele wertvolle Praxisbeispiele näher gebracht werden.

 

Diesen Beitrag teilen: Facebook Twitter More...

Anzeige