DEHOGA-Energiekampagne Erfolgreicher Umweltschutz im Gastgewerbe

BMUB / Sascha Hilgers

Umweltengagement dient dem Klimaschutz, spart Kosten und kommt bei den Gästen gut an, so das Ergebnis der DEHOGA-Energiekampagne, die vom Bundesumweltministerium unterstützt wird. Ernst Fischer (Präsident DEHOGA Bundesverband), und Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks betonten die Bedeutung einer intakten Umwelt für den Tourismus und hoben das Engagement des Gastgewerbes hervor.

Anzeige

“Die Energiekampagne Gastgewerbe war die erste Klimaschutzvereinbarung einer Dienstleistungsbranche und hat sich zu einer echten Erfolgsgeschichte entwickelt“, berichtete DEHOGA-Präsident Fischer. „Tausende Unternehmer folgen heute den Handlungsempfehlungen der Energiekampagne. Sie hilft den Betrieben dabei, die Energieeffizienz kontinuierlich zu steigern, durch richtiges Energiemanagement Stromkosten zu sparen und Treibhausemissionen zu senken. Die DEHOGA-Energiekampagne ist unser aktiver Beitrag zum Klimaschutz.“ Auch immer mehr Gäste erwarten ein umweltbewusstes und verantwortungsvolles Handeln. „Nicht selten sind ökologische Aspekte heute ein wichtiges Buchungskriterium“, so Fischer.

Die DEHOGA-Kampagne ist eine der deutschlandweit größten Branchenkampagnen für Energieeffizienz und Klimaschutz. Ziel ist die branchenspezifische Information und Beratung zu Effizienzpotenzialen und ihrer Umsetzung in den Betrieben. Dafür wurden eine Reihe von Materialien und Tools entwickelt wie Energiesparblätter und Newsletter, Energieberater-Kooperationen, Energietische und Energieeffizienznetzwerke, ein virtuelles interaktives Hotel-Restaurant als 3-D-Animation und ganz aktuell eine Handelsplattform für regionale Produkte.

Fischer bezeichnete die DEHOGA-Energiekampagne als „Einstieg in erfolgreiches Umweltmanagement“ und verwies auf den darauf aufbauenden DEHOGA-Umweltcheck. Diese Umweltzertifizierung, die in Gold, Silber und Bronze verliehen wird, basiert auf einer Überprüfung der Verbrauchswerte von Energie, Wasser und Abfall sowie dem Einsatz regionaler Lebensmittel.

Im Rahmen der Veranstaltung am 1. November, auf der die Ergebnisse der Kampagne präsentiert wurden, erhielt das Villahotel Rheinblick in Köln-Rodenkirchen die DEHOGA-Umwelt-Auszeichnung in Gold. Damit haben fast 150 Betriebe erfolgreich am DEHOGA-Umweltcheck teilgenommen. Einen weiteren Baustein der DEHOGA-Umweltaktivitäten stellt die neue DEHOGA-Umweltbroschüre mit vielfältigen Tipps und anschaulichen Hinweisen dar. Die 42-seitige Publikation mit dem Titel „Nachhaltiges Wirtschaften in Hotellerie und Gastronomie“ wurde ebenfalls am Dienstag vorgestellt und steht unter www.dehoga.de zum Download bereit.

Bild v. li.: Ullrich Langhoff (Vorsitzender Arbeitskreis Umwelt im DEHOGA), Ernst Fischer, Dr. Barbara Hendricks (Bundesumweltministerin), Aleksandar Savic (Direktor Villhahotel Rheinblick Köln)

Anzeige