DEHOGA Bundesverband Haumann und Zöllick kandidieren fürs Präsidium

v. li.: Gereon Haumann, Guido Zöllick

Nach 15 Jahren wird DEHOGA-Präsident Ernst Fischer im Herbst nicht mehr für das Amt zur Wahl stehen. Um seine Nachfolge an der Spitze des Branchenverbandes werden sich zwei gut bekannte Kandidaten aus der Branche bewerben: Gereon Haumann (li.) und Guido Zöllick.

Anzeige

Gereon Haumann ist bislang Präsident des DEHOGA Rheinland-Pfalz; außerdem hat er die Funktion des Schatzmeisters beim Bundesverband inne. Der gebürtige Kölner ist Hotelier und führte über 20 Jahre lang das Vier-Sterne-Superior-Familien-Hotel Hochwald. Ende vergangenen Jahres kaufte er das Haumann’s Hotel am Park in Bad Münster am Stein, das er als Inhaber auch selbst betreibt. Der Betriebswirt verfügt über fundierte Studien- und Praxiserfahrung in der Branche.

Guido Zöllick fungiert derzeit als Präsident des DEHOGA Mecklenburg-Vorpommern sowie als Stellvertretender Präsident des Bundesverbands. Neben seiner Verbandstätigkeit leitet der Rostocker seit fast zehn Jahren das Hotel Neptun Warnemünde, in dem er in den 1980er Jahren selbst seine Ausbildung als Servicekraft absolvierte.

Am 21. November wählen 120 Delegierte in Berlin einen neuen DEHOGA-Präsidenten, da Ernst Fischer nicht mehr zur Wahl stehen wird. Der 72-Jährige stand 15 Jahre lang an der Spitze des DEHOGA Bundesverbands.

Anzeige