In eigener Sache Das lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von Top hotel

  • Titelthema: Daumen hoch! Udo Lindenberg wird Markenbotschafter für Fair Job Hotels
  • Management: Reto Wittwer im Interview
  • Luxus-Hoteltest: Zu Besuch im Roomers Baden-Baden
  • F&B: Public Areas als Schlüssel zum Erfolg
  • Investition Hotelbad: So sieht das Hotelbad der Zukunft aus
    Dies und vieles mehr lesen Sie in der März-Ausgabe von Top hotel. Nachfolgend finden Sie weitere Infos zu den Themen.

Titelthema: Daumen hoch! Udo Lindenberg wird Markenbotschafter für Fair Job Hotels

Er lebst selbst seit Jahrzehnten in einem Hotel, jetzt wird er Markenbotschafter für Hotels: Kein Geringerer als Panikrocker Udo Lindenberg ist ab sofort das Werbegesicht der Fair Job Hotels. Vor allem junge Menschen will Udo ansprechen. Er selbst hat vor seiner Musikkarriere eine Ausbildung in der Branche gemacht und sagt: »Wäre ich nicht Panikrocker geworden, dann wäre ich in der Hotellerie geblieben.«

Management: Reto Wittwer im Interview

Drei Jahre nach dem Streit mit Kempinski hat Reto Wittwer eine neue Company an den Start gebracht. Im Interview verrät er nicht nur, dass ihn der Abgang bei Kempinski persönlich getroffen hat und dass dieser einen üblen Nachgeschmack hinterlassen hat, sondern auch, wie er sich wieder aufgerappelt hat und wie seine Zukunftspläne heute aussehen.

Luxus-Hoteltest: Zu Besuch im Roomers Baden-Baden

Im Roomers Baden-Baden treffen laut den Verantwortlichen Hotelgäste auf Locals; Pan-Asiatische Küche auf preisgekrönte Barkultur; Spa auf Gym und Rooftop Pool. Doch kann das designverliebte Roomers im Kurort Baden-Baden auch im Quality-Check punkten? Das lesen Sie im Luxus-Hoteltest.

F&B: Public Areas als Schlüssel zum Erfolg

F&B-Trend- und Strategieexperte Pierre Nierhaus nennt Erfolgsfaktoren und Trends für Lobby, Lounge und Co. Er sagt: »Öffentliche Flächen sind die Hauptbühne für Storytelling.« Und da spielt auch die Gastronomie eine große Rolle. 

Investition Hotelbad: So sieht das Hotelbad der Zukunft aus

Wie könnte das Hotelbad 2030 aussehen? Darüber haben sich die Experten des Fraunhofer Instituts IAO Gedanken gemacht. In ihrer Studie präsentieren sie unter anderem den »Regenerations-Kokon« und die »Magic Surface Matrix«. Mit letzterer kann die Optik eines Raumes per Knopfdruck verändert werden.

Sie möchten ein Probeheft kostenlos zugeschickt bekommen? Nichts leichter als das: zum Probeheft

Informationen zum Abonnement von Top hotel finden Sie hier.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here