Chance für Hoteliers & Gastronomen Fußballgucken in Gesellschaft

Jeder fünfte Deutsche reserviert einer Studie von Bookatable zufolge für die Übertragung der WM-Spiele einen Tisch in einem Restaurant. Bei den Franzosen und Spaniern schmeckts deutschen Gästen scheinbar am besten.

 

Fragt man Kulinarik-Fans danach, ob sie bereits einen Tisch für die ersten WM-Spiele reserviert haben, geben 14 Prozent an, dass sie dies noch nicht gemacht haben, aber noch vorhaben. 4 Prozent haben schon im Restaurant für die ersten WM-Spiele reserviert. Übrigens gucken sich 17 Prozent der Befragten überhaupt keine Spiele der Fußball-WM an.

32 Länder nehmen an der WM in Russland 2018 teil. Aber welche Gegner kochen so, dass es den Deutschen schmeckt? Am beliebtesten bei den deutschen Umfrageteilnehmern ist die Landesküche der Franzosen und der Spanier. Jeweils 75 Prozent haben diese Küchen schon einmal gegessen. Die Hälfte der deutschen Restaurantgäste hat bisher portugiesische, englische oder Schweizer Speisen probiert genauso wie japanische oder Schweizer Gerichte. Knapp ein Drittel der Befragten hat darüber hinaus Typisches aus Russland, Serbien, Polen, Belgien, Kroatien, Schweden, Dänemark oder Brasilien gekostet.

Einige Restaurants bieten zur Fußball-WM spezielle Menüs mit Kombinationen aus Gerichten, Desserts und Drinks an. So bekommt man zum Spiel beispielsweise Speisen, die zum jeweiligen Gegner des Länderspiels passen oder traditionell deutsches Essen. 9 Prozent der befragten Restaurant-Gäste haben für ein solches Angebot bereits direkt mit reserviert.