Budgethotellerie B&B mit starkem dritten Quartal

B&B Hotels (Bild: B&B Hotels)

Mit einem Anstieg von 10,1 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist der Umsatz um rund 20 Prozent gestiegen. Zur Gruppe von Max C. Luscher werden in den nächsten Wochen vier weitere Häuser hinzukommen.

Anzeige

Insgesamt erwirtschaftete das Unternehmen in den ersten drei Quartalen 2019 einen Umsatz von 160,3 Millionen Euro. Die Zimmerauslastung konnte gesteigert werden; mit 66,2 Prozent lag sie um 1,7 Prozentpunkteüber dem Wert des Vorjahres. Der RevPAR zog um 2,5 Prozent an.

„Wir blicken auf einen sehr erfolgreichen Sommer zurück“, erläutert Max C. Luscher, Geschäftsführer der B&B HOTELS GmbH. „Mit den Eröffnungen in Jena, Neuss und Wolfsburg ist unser Portfolio auf deutschlandweit 129 Hotels angestiegen und auch in Österreich sind wir inzwischen mit drei Hotels vertreten.”

Für das vierte Quartal 2019 stehen weitere Eröffnungen in Rostock, Wetzlar, Marburg und Aachen an. Die Übernahme eines Bestandshotels in Bielefeld, des neuen B&B Hotel Bielefeld-Ost, erfolgte bereits zum 1. Oktober 2019. Damit umfasst das Portfolio von B&B HOTELS bis Ende 2019 insgesamt 133 Hotels in Deutschland. Langfristiges Ziel der Budget-Hotelkette ist es, das Netzwerk bis 2030 auf über 300 Hotels in Deutschland sowie 3.000 Hotels weltweit auszubauen.

Anzeige