Anzeige
Anzeige
Anzeige
StartPeople & BrandsBrandsBritische Aparthotelmarke kommt nach Deutschland::Schwan Locke eröffnet im Juni in München

Britische Aparthotelmarke kommt nach DeutschlandSchwan Locke eröffnet im Juni in München

Nach der Ankündigung der britischen Aparthotelmarke Locke, in Europa weitere Häuser zu eröffnen (wir berichteten), ist es nun offiziell: Ab Juni soll das Schwan Locke in München Gäste empfangen.

Die Lage des Hotels ist in Nähe der Theresienwiese. Neben insgesamt 151 Studio-Apartments sollen den Gästen unter anderem ein kostenloser Co-Working-Space, ein Fitnessstudio, ein Coffee-Shop, eine Einzelhandelsfläche, ein begrünter Innenhof sowie eine Cocktailbar angeboten werden. Die Bar ist von den Machern derThe High Bar“ entwickelt worden.

Zimmer im Schwan Locke München.
Jedes der Studio-Apartments bietet nach Hotelangaben mehr Platz als ein Hotelzimmer. (Bild: Lennart Wiedemuth)

Jedes der Studio-Apartments bietet mitsamt voll ausgestatteter Küche, Wohn- und Essbereich nach Hotelangaben mehr Platz als ein Hotelzimmer. Gemäß der Unternehmensphilosophie „Im Mittelpunkt stehe der Gast“ sollen Umgebungen geschaffen werden, die zum Leben und nicht nur zum Schlafen gedacht sind.

Designimpulse vom Deutschen Werkbund

Das vom Innenarchitekturbüro Fettle entworfene Design des Schwan Locke ist vom Deutschen Werkbund inspiriert, der Anfang des 20. Jahrhunderts in München gegründet wurde. Der Werkbund will mittels hochkarätiger, angewandter Kunst die Lebensqualität im Alltag verbessern und verfolgt das Ziel, durch die gezielte Verschmelzung von traditionellem Handwerk und industrieller Massenproduktion ästhetische Standards neu zu definieren.

Cocktailbar „The High“ als Inspiration

Nach Angaben des Hotels steht der Name der Kette in Großbritannien für die enge Zusammenarbeit mit disruptiven Partnern aus der Gastronomie. Der neue Münchener Standort mache da keine Ausnahme: Als Partner fungieren diesmal die Köpfe hinter der lokalen Craft-Cocktail-BarThe High„. Nach dessen Vorbild soll das Gastronomiekonzept aus mehreren Komponenten wie dem Café, der Verkaufsfläche sowie der Cocktailbar bestehen.

„Wir freuen uns sehr, Locke nach Deutschland zu bringen. Mit dem Schwan Locke eröffnen wir jetzt die erste von zwei Dependancen in München – für uns alle ein extrem spannender Schritt. Wie an unseren anderen Standorten haben wir uns viel Mühe gegeben, einen stark in der Nachbarschaft verwurzelten Ort zu schaffen, wo sich Einheimische und Stadttouristen gleichermaßen zu Hause fühlen“, sagt Stephen McCall, CEO von Edyn, der Muttergesellschaft von Locke.

Newsletter-Registrierung

Topaktuell auf den Punkt gebracht!
Werktäglich berichtet der kostenlose Tophotel-Newsletter über aktuelle Ereignisse in der nationalen und internationalen Hotelwelt. Profitieren Sie von journalistisch hochwertiger Information und Inspiration für das tägliche Business.
ANMELDEN
Sie interessieren sich für Produktnews und technische Innovationen in der Hotellerie? Testen Sie auch unseren kostenfreien HOTEL+TECHNIK-Newsletter​
close-link