Bonusprogramm Hilton überarbeitet Regeln und Branding

www.hilton.com

Hilton ermöglicht den 60 Millionen Mitgliedern des Gästebonusprogramms Hilton Honors, mit ihren Punkten bei Amazon einzukaufen. Neben weiteren Änderungen für Mitglieder stellt Hilton auch eine neue Corporate Identity für das Kundenbindungsprogramm vor.

Anzeige

Die Möglichkeit des Amazon-Einkaufs mit Bonuspunkten wird es ab dem Sommer 2017 geben. Ab Ende Februar bereits können Mitglieder den neuen Hilton Honors Points & Money Regler nutzen, um die Menge an Punkten, die für ein Zimmer genutzt werden soll, zu bestimmen. Ab April können teilnehmende Reisende ihre Punkte mit bis zu zehn Freunden oder Familienmitgliedern kostenlos kombinieren oder bündeln und für größere Hotelaufenthalte zu bestimmten Anlässen verwenden. Ab März können Diamant-Mitglieder eine einmalige Jahresverlängerung ihres Status einlösen.

„Diese neuen Vorteile revolutionieren die Punktenutzung für Hilton Honors Mitglieder. Viel-Reisende haben uns mitgeteilt, dass sie sich mehr Flexibilität wünschen, wohingegen Gelegenheits-Reisende ihre Punkte auf verschiedene Arten und schneller einlösen wollen“, erklärt Mark Weinstein, Senior Vice President und Global Head, Customer Engagement, Loyalty and Partnerships.

Auch Namen und Logo des Bonusprogramms wurden überarbeitet: Aus HHonors wird Honors. Als Teil des Rebrandings wird das Unternehmen ab sofort namentlich als „Hilton“ statt „Hilton Worldwide“ bekannt sein.

Anzeige