Best Western Plus Palatin KongresshotelMatthias Eckstein tritt die Nachfolge von Klaus Michael Schindlmeier an

Zum Jahreswechsel übernimmt Matthias Eckstein die Leitung des Best Western Plus Palatin Kongresshotels und Kulturzentrums in Wiesloch. Damit folgt er auf Klaus Michael Schindlmeier, der sich nach zwölf Jahren vom Palatin verabschiedet, um eigene Projekte voranzutreiben.

Anzeige

Mathias Eckstein kam 1999 zum Studium nach Heidelberg und ist seitdem der Metropolregion Rhein-Neckar treu geblieben. Nach verschiedenen Stationen, darunter im Weingut Heitlinger in Tiefenbach im Kraichgau, war der 42-jährige Volkswirt von 2015 bis heute als F&B-Manager im Tagungs- und Kongresshotel Villa Toskana in Leimen bei Heidelberg für die Gastronomie verantwortlich. Eckstein setzte sich in einem intensiven Auswahlprozess der Stadt Wiesloch als Eigentümerin des Palatin gegen zahlreiche qualifizierte Kandidaten durch.

„Ich freue mich auf das vielfältige Spektrum von Hotel über Tagung und Gastronomie bis zum Kulturzentrum und die damit verbundene Aufgabe dieses Unternehmen in die Zukunft zu führen“, kommentiert der designierte Geschäftsführer. „Das Palatin ist ein überregional bekanntes und renommiertes Haus sowie ein ausgezeichneter Arbeitgeber mit einem positiven Arbeitsklima. Ich finde es besonders reizvoll, eine Schnittstelle zur Stadt zu sein und mit dem Palatin zum städtischen Leben beizutragen.“

Matthias Eckstein übernimmt ein vielfach ausgezeichnetes Haus mit 110 Mitarbeitern von Klaus Michael Schindlmeier (67), welcher sich nach zwölf engagierten und ereignisreichen Jahren aus der Palatin-Spitze verabschiedet, um eigene Projekte voranzutreiben. Bis Ende Juni 2019 steht er seinem Nachfolger noch in beratender Funktion zur Verfügung.

Anzeige