Berlin Marriott HotelNeuer Tagungsbereich im Stil der Goldenen 1920er eröffnet

Auch das Foyer des Tagungsbereichs wurde neu gestaltet. (Bild: Lutz Vorderwülbecke)

Der 1.600 Quadratmeter große Tagungsbereich des Berliner Marriott Hotels wurde im Look der 1920er- und 1930er-Jahre neu gestaltet. Designelemente des Art déco und hochwertige Möbel namhafter Hersteller sollen hier auf ein Living-Room-Konzept treffen.

Das Designteam setzte beim Interiorkonzept auf Samt, Messing und Nussbaumholz. Reduzierte Regalsysteme mit Pulverbeschichtung und Rauchglaseinsätzen sollen an die Bibliotheken früherer Gentlemen’s Clubs erinnern. Zudem sollen die eleganten Sitzmöbel und Tische das wohnliche und zugleich strukturierte Designkonzept abrunden. In der Bankettetage präsentiert sich ein Zusammenspiel aus Grautönen mit intensiven Farben. Ruheinseln mit Sofas sollen zum Entspannen einladen und die Gelegenheit für vertraute Gespräche bieten. Auch die Poufs und Hocker setzen Akzente und erinnern an die Salonkultur des Goldenen Berlins.

Sämtliche neu gestalteten Tagungsräume verfügen über eine umfangreiche sowie intuitiv bedienbare technische Ausstattung mit High-End-Audio- und Videosystemen. Die acht 3D-fähigen Plasma-Screens sind vom Laptop, via USB-Stick oder kabellos dank Clickshare anzusteuern. Auf Glassboards können spontane Ideen und Brainstormingergebnisse festgehalten werden. Beamer und klassische Leinwände stehen in einzelnen Meetingräumen auf Anfrage auch zur Verfügung.

Zudem absorbieren Akustik-Panels an den Decken der Tagungsräumeden Schall und verhindern, dass bei Tagungen und Konferenzen ein starkes Echo entsteht. Insbesondere bei langen Meetings soll dies die Kommunikation und Konzentration der Teilnehmer fördern. Das intelligente Beleuchtungskonzept ist an persönliche Bedürfnisse anpassbar und mithilfe der kostenfreien Tagungsapp “Red Coat Direct” können die Gäste unkompliziert mit dem Hotelteam kommunizieren und ihre Veranstaltung in Echtzeit auf ihre Ansprüche anpassen lassen. Flexibilität bieten zudem die teilbaren Konferenzräume.

Auch im Bereich der Kulinarik gibt es Neuerungen. Insgesamt rund 40 Köche versorgen die Gäste – vom Quick Lunch im Steak-Restaurant “Midtown Grill” über Snackpausen mit leichtem Brainfood oder ein gesetztes Dinner bis hin zum Hochzeitsmenü.